WM-Playoff-Sieg in Italien Nordmazedonien feiert Kabinen-Party, Ex-FC-Kicker mittendrin

Darko Churlinov im Dribbling gegen Marco Veratti.

Darko Churlinov (r.) besiegte mit Nordmazedonien am Donnerstag (24. März 2022) im Halbfinale der WM-Playoffs Italien mit 1:0.

Nordmazedonien träumt nach dem 1:0-Sieg gegen Italien weiter von der WM in Katar. In der Kabine feierte der Fußball-Zwerg das Erreichen des Playoff-Finals. Mittendrin: ein Ex-FC-Kicker.

Für die Italiener war es der ganz späte Schock, für Nordmazedonien war es nach Abpfiff pure Ekstase! Der Fußball-Zwerg hatte den amtierenden Europameister am Donnerstagabend (24. März 2022) im Halbfinale der WM-Qualifikation mit 1:0 geschlagen und feierte anschließend ausgelassen in der Kabine.

Die Italiener waren das komplette Spiel über dominant, kamen aber nie zu wirklich guten Tormöglichkeiten. In der zweiten Minute der Nachspielzeit dann der große Schock: Aleksandar Trajkovski (29) fasste sich noch mal ein Herz und knallte den Ball aus der Distanz ins linke Eck.

Darko Churlinov träumt mit Nordmazedonien weiter von WM-Teilnahme

Auf dem Platz in Palermo war der Jubel der Gäste anschließend grenzenlos. Und auch in der Kabine wurde nachher noch kräftig gefeiert, wie ein Video zeigt, das in den sozialen Medien kursiert.

Alles zum Thema WM 2022
  • Saison 2022/23 mit Winter-WM in Katar Die Termine für Bundesliga, DFB-Pokal und Europapokal
  • WM 2022 Starterfeld für Katar komplett: Letzter Gruppengegner für Deutschland steht fest
  • Vor Katar-Auslosung WM-Botschafter sorgt mit scheinheiligen Aussagen für Kopfschütteln
  • Warnung vor Angriffen bei WM Verantwortlicher aus Katar rät Fans von Regenbogenflaggen ab
  • „Hayya Hayya“ FIFA stellt offiziellen WM-Song vor: Knüpft er an „Waka Waka“-Erfolg an?
  • „Passiert uns nicht zweimal“ WM-Kracher gegen Spanien am 1. Advent: Deutschland mutig nach Auslosung
  • Hui Buh oder Lionel Messi? Fans lachen über WM-Maskottchen: „Ihr habt euch lächerlich gemacht“
  • Kurz vor WM-Auslosung Matthäus spielt Ex-Bayern-Profi einen Streich: „Durchgesickertes Filmmaterial“
  • Spielplan der WM 2022 im Überblick Kurioser Start: Katars Eröffnungsspiel erst als dritte Partie
  • WM 2022 Gastgeber muss verzichten: FIFA entzieht Katar das Eröffnungsspiel

Die Kicker singen und springen, nehmen sich in den Arm. Mittendrin ein Ex-FC-Spieler: Darko Churlinov (21) stand die kompletten 90 Minuten auf dem Feld, beim Siegtreffer war er einer der ersten Gratulanten an Torschütze Trajkovski.

Der 21-Jährige spielte von 2016 bis 2020 in den Jugendmannschaften des 1. FC Köln, am ersten Spieltag der Saison 2019/20 kam er in Wolfsburg sogar zu seinem Profi-Debüt für die Kölner.

Nordmazedonien trifft auf Portugal mit Cristiano Ronaldo

Im Januar 2020 folgte der Wechsel zum VfB Stuttgart, wo er allerdings auch nicht wirklich glücklich wurde. In der laufenden Saison ist er in die 2. Bundesliga an den FC Schalke 04 ausgeliehen.

Nordmazedoniens Traum von der WM 2022 in Katar lebt also, im Playoff-Finale am Dienstag wartet dann Cristiano Ronaldo (37) mit Portugal – der WM-Alptraum der Italiener geht dagegen weiter!

Die Squadra Azzurra hatte bereits die WM 2018 verpasst, spielte zuletzt 2014 in Brasilien mit. Das letzte K.o.-Spiel der Italiener liegt sogar noch weiter zurück. Es war der Sieg im WM-Finale 2006 in Deutschland gegen Frankreich. (tsc)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.