Ex-DFB-Kapitän als Experte Auch bei WM 2022: MagentaTV zeigt wieder 16 Spiele exklusiv

Michael Ballack spricht als TV-Experte bei der EM beim Telekom-Dienst MagentaTV

Michael Ballack gehört während der WM 2022 in Katar wie schon bei der EM 2021 als Experte zum Team des Telekom-Dienstes MagentaTV.

Als einziger Anbieter zeigt MagentaTV bei der WM 2022 in Katar alle 64 Spiele in Deutschland. Für die Begegnungen, 16 davon exklusiv, steht dem Telekom-Dienst ein namhaftes Team zur Verfügung.

Schon weit vor Beginn der WM 2022 in Katar macht der Telekom-Dienst MagentaTV Nägel mit Köpfen. Der Anbieter, der alle 64 Spiele live überträgt, 16 davon sogar exklusiv, hat sich frühzeitig auf sein Team für die Wüsten-Weltmeisterschaft festgelegt.

Am 23. März 2022 und damit 243 Tage vor Turnierbeginn verkündete MagentaTV die Zusammenarbeit mit Ex-DFB-Kapitän Michael Ballack, der wie schon bei der EM 2021 als Experte zum Einsatz kommen wird.

MagentaTV: Alle 64 Spiele bei WM 2022 live

„Mehr WM geht nicht. Wir bieten Fußballfans das umfangreichste WM-Paket auf dem deutschen Markt mit über 200 Stunden Live-Programm“, kündigte Michael Hagspihl von der Telekom an.

Alles zum Thema WM 2022

Der TV-Dienst des deutschen Weltkonzerns ist wie schon bei der EM der einzige Anbieter, der alle Turnierspiele live überträgt. Zu den Exklusiv-Übertragungen gehören neben zahlreichen Gruppenspielen, darunter acht Duelle am abschließenden dritten Spieltag, auch zwei Achtelfinals, ein Viertelfinale und das Spiel um Platz drei.

MagentaTV: Michael Ballack und Johannes B. Kerner an Bord

MagentaTV bleibt bei der WM 2022 in Katar seiner EM-Besetzung treu. Aus dem Studio wird wie gewohnt Johannes B. Kerner durch die Übertragungen führen, der zuvor bereits etliche Turniere im ZDF begleitet hatte. Als Kommentator ist erneut Wolff Fuß im Einsatz, der den Rest der Saison normalerweise am Mikrofon von Sky und Sat.1 zu hören ist.

Neben Ballack hatte MagentaTV für die Spiele der EM im vergangenen Jahr auch immer wieder Gast-Experten bei den Spielen begrüßt. Unter anderem war Liverpool-Trainer Jürgen Klopp vor dem zweiten Gruppenspiel der deutschen Nationalmannschaft gegen Portugal zugeschaltet. Beim folgenden Spiel gegen Ungarn war Gladbach-Kapitän Lars Stindl im Studio zu Gast. (bc)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.