Nach Chaos in Nizza Polizei mit Groß-Razzia in Köln und Umgebung

100 statt 90 Minuten? Gerüchte um Spielzeit-Revolution bei WM: FIFA reagiert auf Riesen-Wirbel

FIFA-Präsident Gianni Infantino steht bei der WM-Auslosung auf dem Podium)

FIFA-Boss Gianni Infantino, hier am 1. April 2022 in Doha bei der Auslosung der Gruppen für die WM in Katar, soll Berichten zufolge eine echte Fußball-Revolution geplant haben.

Wird die Spielzeit bei der Fußball-WM 2022 in Katar von 90 auf 100 Minuten ausgeweitet? Ein entsprechender Bericht sorgt für Aufsehen unter den Fußball-Fans. Doch die FIFA ruderte bereits zurück.

Es ist vielleicht die Fußball-Weisheit schlechthin: „Ein Spiel dauert 90 Minuten.“ Doch gibt es schon bei der WM in Katar eine echte Revolution? Denn angeblich plant die FIFA um Präsident Gianni Infantino (52), die Spieldauer schon beim umstrittenen Wüsten-Turnier (21. November bis 18. Dezember 2022) auszuweiten.

Das Gerücht machte zumindest zur Wochenmitte in den sozialen Netzwerken die Runde. Allerdings: Die dort vielfach zitierte italienische Zeitung „Corriere dello Sport“ als Originalquelle hatte gar nicht über das Thema berichtet.

Anlass für den Vorstoß sollte demnach eine aktuelle Untersuchung sein, welche die effektive Spielzeit bei Champions-League-Partien untersucht hatte. So beträgt die durchschnittliche, effektive Spielzeit in der Königsklasse lediglich 60 Prozent. Die FIFA zog daraufhin laut den wirren Gerüchten in Erwägung, die Spielzeit um zehn Minuten zu verlängern.

Alles zum Thema Katar

Weltverbands-Chef Infantino soll sich jüngst bei einem Besuch in Italien darüber beklagt haben, dass Zuschauer und Fernsehsender „für die 90 Minuten zahlen, nicht für die 50, in denen nur gespielt wird“.

WM 2022: Partien über 100 statt 90 Minuten?

Eine Ausweitung der Spielzeit auf 100 Minuten wäre ohne Frage eine echte Revolution. Allerdings: Der Weltverband sorgte bereits kurz nach Bekanntwerden der Gerüchte für klare Verhältnisse. Via Twitter teilte die FIFA am Mittwoch (6. April 2022) mit: „Nach einigen heute verbreiteten Berichten und Gerüchten möchte die FIFA klarstellen, dass es weder bei der Fußball-Weltmeisterschaft 2022 noch bei anderen Wettbewerben Änderungen an den Regeln für die Dauer von Fußball-Spielen geben wird.“

Ohnehin hätte die FIFA die Spielzeit der WM-Partien nicht ohne Weiteres verlängern können. Denn einer entsprechenden Ausweitung der Spieldauer muss im Zweifelsfall noch das International Football Association Board (IFAB) zustimmen – das Gremium der obersten Regelhüter des Weltfußballs.

Viel Wind um nichts, also. Und aller Voraussicht nach müssen sich die Fußball-Fans für die WM in Katar nicht mehr Zeit einplanen als bisher. Denn weiterhin gilt: Ein Spiel dauert 90 Minuten. (kos)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.