Lebensmittel-Warnung TK-Produkt wegen Bakterien zurückgerufen – schlimme Erkrankungen möglich

Rührende Aktion bei der WM DFB-Star will mit Turnier-Prämie Operationen von Kindern finanzieren

Das Team der Deutschen Nationalmannschaft vor dem Nations-League-Spiel gegen Ungarn am 23. September 2022.

Das Team der Deutschen Nationalmannschaft vor dem Nations-League-Spiel gegen Ungarn am 23. September 2022.

DFB-Star Antonio Rüdiger will einen Teil seiner WM-Prämie für einen guten Zweck nutzen. Der Innenverteidiger finanziert mit dem Geld Operationen von Kindern in Sierra Leone. 

Was für eine tolle Aktion!

Der deutsche Fußball-Nationalspieler Antonio Rüdiger (29) unterstützt mit einem Teil seiner WM-Prämien elf Kinder in Sierra Leone.

Der 29-jährige Abwehrspieler von Real Madrid finanziere in Kooperation mit der Hilfsorganisation „BigShoe“ Behandlungen von Patienten aus der Provinzstadt Lunsar, die überwiegend an angeboren Klumpfüßen leiden, wie es in einer Pressemitteilung der Organisation heißt.

Antonio Rüdiger: „Hier zu helfen ist eine Ehrensache für mich“

„In Deutschland habe ich die Möglichkeiten bekommen, die vielen Menschen in Sierra Leone, dem Heimatland meiner Mutter, verwehrt bleiben“, wird Rüdiger in der Mitteilung zitiert.

Alles zum Thema DFB

Er wisse es sehr zu schätzen, „in welcher privilegierten Situation ich mich befinde. Hier zu helfen, ist eine Ehrensache für mich.“ Im kommenden Jahr will Rüdiger die „Antonio Rüdiger for Sierra Leone Foundation“ offiziell ins Leben rufen.

WM 2022: Bei Titelgewinn winken den DFB-Stars 400.000 Euro 

Gelingt den DFB-Stars rund um Antonio Rüdiger der große Coup, winkt ihnen eine Prämie in Höhe von 400.000 Euro. Der fünfte Stern für Deutschland würde den Nationalspielern also eine ordentliche Stange Geld einbringen. 

Bei einem fürstlichen Jahres-Gehalt von rund sieben Millionen Euro ist das Geld an sich für den Innenverteidiger von Real Madrid wohl kaum ein Ansporn. 

Trotzdem ist Rüdiger auf dem Boden geblieben – besucht regelmäßig die Heimat seiner Mutter. Im Januar 2022 beispielsweise besuchte er vor Ort die Deutsche Botschaft und legte erste Grundsteine für die Gründung der „Antonio Rüdiger for Sierra Leone Foundation“. (dpa, buc)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.