Die ungewöhnlichste Karre eines Fußball-Profis Arturo Vidal freut sich über sein neues Auto

Inter Mailands Arturo Vidal feiert seinen Treffer beim 3:1-Sieg in der Champions League über den FC Sheriff Tiraspol mit einem handgeformten Herz

Inter-Star Arturo Vidal (hier beim 3:1-Sieg über den FC Sheriff Tiraspol) freut sich riesig über seinen neuen Wagen.

Arturo Vidal macht normalerweise außerhalb des Platzes mit unschönen Themen Schlagzeilen. Dieses Mal hat sich der Chilene aber einen Traum erfüllt: Nach vielen Jahren hat der Fußballprofi sein Wunsch-Auto gefunden.

Mailand. Ex-Bayern-Star Arturo Vidal (34) ist eigentlich für sein dominantes Auftreten auf dem Platz und seine Vielzahl an Skandalen außerhalb des Fußballs bekannt. Nun hat sich der Multimillionär seinen langjährigen Auto-Traum erfüllt. Seine Wahl dürfte durchaus überraschen, denn der Inter-Spieler hat sich kein neues PS-Monster zugelegt, sondern einen Fiat Panda der ersten Generation.

Der Chilene ist in Deutschland vor allem für seine Zeit beim FC Bayern (2015 bis 2018) und bei Bayer Leverkusen (2007 bis 2011) bekannt. Gemeinsam mit dem Rekordmeister gewann Vidal dreimal die deutsche Meisterschaft (2015/16, 2016/17 und 2017/18) und einmal den DFB-Pokal (2015/16).

Vidal über sein neues Auto: „Ich habe Jahre darauf gewartet“

Auf Instagram postete der Mittelfeldspieler am Freitag (29. Oktober) stolz ein Bild mit seiner neuen Errungenschaft. Etwas in den Schatten gestellt von seinem roten Ferrari und seiner schwarzen Brabus Mercedes G-Klasse posiert Vidal vor seinem türkisen Oldie-Flitzer. Die älteren Pandas werden im guten Zustand um die 5000 Euro gehandelt.

Unter dem Post schrieb der Fußball-Profi: „Das Geschenk ist endlich angekommen. Träume werden wahr! Ich habe Jahre darauf gewartet, bis ich ihn bekommen habe.“ Auch eine erste Spritztour mit seinem neuen Schatz stellte der Chilene bereits online. Darin stellt Vidal voller Freude sein türkises Auto vor dem Trainingsgelände von Inter Mailand ab.

Woher die Liebe des Mittelfeldspielers zum Fiat Panda kommt, bleibt unklar. Unter dem Spritztour-Video betonte der Chilene aber: „Das Leben hat mir viele Möglichkeiten gegeben, aber ich weiß, dass ich mit den Kleinen glücklich bin.“

Sportlich läuft es für Vidal aktuell nur mittelmäßig. In der laufenden Saison stand der zweifache Copa-América-Sieger für Inter Mailand nur sechs Mal auf dem Platz. Neben einem kurzen Grippe-Ausfall hielten den Chilenen zuletzt vor allem Oberschenkelprobleme zurück. Trotz seiner geringen Einsatzzeiten von 215 Minuten bringt es Vidal aber immerhin auf starke vier Scorerpunkte.

Beim amtierenden italienischen Meister ist aber nicht zuletzt auch die Konkurrenz auf seiner Position deutlich stärker geworden. Europameister Nicolò Barella (24) und der Kroate Marcelo Brozovic (28) scheinen bei Inter gesetzt zu sein. Vidal besitzt in Mailand noch einen Vertrag bis Sommer 2022. Ein Abgang des chilenischen Profis wäre durchaus denkbar.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.