Besonderes Zeichen vor Anpfiff Erstes Ukraine-Spiel seit Kriegsbeginn

Die Spieler von Dynamo Kyjiw kommen mit Ukraine-Flaggen auf das Spielfeld.

Die Spieler von Dynamo Kyjiw betraten am Donnerstag (7. April 2022) mit Ukraine-Flaggen das Spielfeld.

Dynamo Kyjiws U19 ist aus der Youth League ausgeschieden. Es war das erste Pflichtspiel eines ukrainischen Fußball-Teams seit Putins Invasion auf das Land.

Dynamo Kyjiw ist im ersten Pflichtspiel einer ukrainischen Fußball-Mannschaft seit Kriegsbeginn in der UEFA Youth League gescheitert.

In der rumänischen Hauptstadt Bukarest unterlag Dynamos U19 den Portugiesen von Sporting Lissabon am Donnerstag (7. April 2022) im Achtelfinale mit 1:2 (0:2).

Die Begegnung hätte ursprünglich am 2. März in Kyjiw stattfinden sollen, der russische Angriff eine Woche zuvor verhinderte eine Austragung.

Alles zum Thema Ukraine

Spieler von Dynamo Kyjiw in Ukraine-Flaggen gehüllt

Noch vor Anpfiff setzte die Mannschaft ein Zeichen: Die Dynamo-Spieler betraten in Ukraine-Fahnen gehüllt den Rasen, es folgte eine Schweigeminute für die Opfer des Krieges.

Zu den rund 2000 Zuschauerinnen und Zuschauern im Stadion Giulesti gehörten mehrere Spieler der ersten Dynamo-Mannschaft. Der Ligafußball in der Ukraine ruht derzeit.

Kyjiw hatte in der Gruppenphase beide Spiele gegen Bayern München (4:0/2:1) gewonnen. Gegen die Portugiesen lief das Team aber ab der zweiten Minute einem Rückstand hinterher. In Viertelfinale trifft Sporting nun auf den Stadtrivalen Benfica Lissabon. (sid)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.