Trauer & Mitgefühl TV-Experte Wright erfährt 30 Sekunden vor Live-Schalte vom Tod seiner Mutter

Ian Wright arbeitet als Fußball-Experte für ITV.

Ian Wright (l., Fußball-Experte für ITV) erfuhr beim FA-Cup-Spiel zwischen Rochdale und Plymouth am 5. Dezember 2021 vom Tod seiner Mutter.

Für eine Todesnachricht gibt es eigentlich niemals einen guten Zeitpunkt, doch den ehemaligen England-Star Ian Wright erwischte es ganz tragisch.

Was für ein Drama! Nur 30 Sekunden bevor er im englischen TV auf Sendung gehen sollte, erfuhr Fußball-Experte Ian Wright (58) vom Tod seiner Mutter. Der ehemalige Profi des FC Arsenal legte das Mikrofon beiseite und verschwand zu seiner Familie.

Das ganze Drama passierte am Sonntag (5. Dezember 2021) in der Halbzeit des FA-Cup-Spiels zwischen Rochdale und Plymouth (1:2). Kurz bevor Wright als Experte über die ersten 45 Minuten des Spiels sprechen sollte, erhielt er die Nachricht, dass seine Mutter im Alter von 94 Jahren verstorben sei. Die Trauer und das Mitgefühl in England sind riesig. Wright erhielt zahlreiche Beileidsbekundungen über die sozialen Netzwerke.

Trauerfall: Ian Wright fuhr schnell zu seiner Familie

Alles zum Thema FC Arsenal
  • Vertragsauflösung unterzeichnet Reingelegt: Fan trickst Juventus-Profi Aaron Ramsey aus
  • Er galt als Wunderkind Ex-Nationalspieler verkündet Karriereende – Mit gerade mal 30 Jahren
  • Bayern, BVB, Real & Co. Das sind die neuen Trikots der Top-Vereine – ein Klub setzt Anti-Trend
  • Große Sause startet auf Ibiza Wegen Corona verschoben: Bernd Leno holt Traum-Hochzeit nach
  • Bei Fenerbahce suspendiert Zukunft in Istanbul? Jetzt spricht der neue Trainer über Mesut Özil
  • Chaos in der Premier League Mega-Talent aus Brasilien unterschreibt bei zwei Klubs gleichzeitig
  • Kuriose Szene Newcastle-Stürmer Wilson verliert Zahn und wird prompt belohnt
  • Wiedersehen mit 1. FC Köln? Arsenal verspielt vorzeitige Champions-League-Quali mit historischer Pleite
  • Bei 1:3-Pleite gegen Arsenal Nach Tod seines Sohnes: Ronaldo feiert 100. Premier-League-Tor emotional
  • Obwohl er Arsenal-Fan ist „Wow“: Formel-1-Star Hamilton spricht über geplante Übernahme des FC Chelsea

Moderator Mark Pougatch sagte, als er dann live auf Sendung war und ohne Experte auskommen musste, in Richtung der Fußball-Zuschauer daheim: „Ian ist jetzt leider nicht bei uns in der Halbzeit. Ein Trauerfall in der Familie, deshalb ist er jetzt da, wo er am meisten gebraucht wird – bei seiner Familie.“

Zwischen 1991 und 1998 absolvierte Wright als Stürmer auch 33 Länderspiele für England. Er erzielte dabei neun Treffer. In der Premier League bestritt er unter anderem für den FC Arsenal und West Ham United 213 Spiele und erzielte dabei starke 113 Treffer (zwölf Vorlagen).(ubo)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.