Irre Szene nach RekordTottenham-Star Harry Kane nimmt Cola volley, doch was läuft da mit Manchester United?

Harry Kane freut sich über sein Rekordtor.

Im Rennen um Europa kann sich Tottenham Hotspur auf Superstar Harry Kane verlassen. Nach seinem Rekord-Tor in Brighton sorgte aber der Kick mit einer Cola-Flasche für mehr Aufsehen.

von Alexander Haubrichs (ach)

Im Kampf um die Plätze im internationalen Geschäft erledigten die Tottenham Hotspur die Pflichtaufgabe bei Brighton & Hove  Albion am Mittwoch (16. März 2022) letztlich souverän. Mit 2:0 gewann der Tabellensiebte der Premier League und bleibt damit mit 48 Punkten auf Tuchfühlung zum FC Arsenal auf Platz vier (51 Zähler) und Rangnick-Klub Manchester United (50) auf Europa League-Platz fünf.

Doch das eigentliche Highlight im Süden Englands geschah nach dem zweiten Treffer durch Tottenhams Superstar Harry Kane (28). Ein frustrierter Fan schmiss nach dem entscheidenden Tor seine Cola-Flasche in Richtung des englischen Nationalspielers. Doch statt sich wegzuducken, reagierte Harry Kane wie ein echter Stürmer – und nahm die Plastikflasche volley.

Harry Kane im Spiel bei Brighton & Hove Albion.

Irre Szene: Harry Kane (Tottenham Hotspur) kickt am 16. März 2022 eine Cola-Flasche weg.

Harry Kane klaut Wayne Rooney Premier-League-Rekord

Der Jubel danach – ausgelassen und befreiend. Kane präsentiert sich in absoluter Top-Form, traf in vier Premier-League-Spielen zuletzt fünfmal. So darf der Klub aus dem Norden Londons weiter vom internationalen Geschäft träumen – die Grundvoraussetzung, damit Tottenham auch in der kommenden Saison weiter über Kane-Tore jubeln darf.

Alles zum Thema Tottenham Hotspur

Der ist mit seinem 95. Auswärtstor an diesem Tag nun alleiniger Rekordhalter in der Premier League vor Wayne Rooney (36). „Das macht mich glücklich. Aber wir müssen schon am Sonntag nachlegen, das ist wichtiger“, schrieb Kane auf Instagram.

Harry Kane im Sommer zu Manchester United?

Denn die Gerüchte reißen nicht ab, dass der Top-Torjäger einen zweiten Versuch starten könnte, den Klub im Sommer zu verlassen – trotz Vertrags bis 2024. Als erster Interessent gilt Manchester United. Die Red Devils müssen sich dringend verstärken, um Stadtrivale Manchester City wieder Paroli bieten zu können. Nachdem die Mission von Ralf Rangnick (63) zu scheitern droht, gilt ausgerechnet Kanes Ex-Coach Mauricio Pochettino (50) als einer der Top-Kandidaten auf den Trainerjob im Sommer. Und der soll als Wunsch-Verstärkung Harry Kane auf dem Zettel haben.

Mal sehen, für welchen Klub der Sturm-Star in der nächsten Saison die Cola-Flaschen aufs Korn nimmt. Wenn er allerdings so weitertrifft, gibt er Tottenham die besten Argumente, auf ein weiteres Jahr mit Harry Kane hoffen zu dürfen.