Deadline Day live Ex-FC-Verteidiger nach Spanien – Zwei Bundesliga-Kracher kurz vor Vollzug

Neuer Skandal in der Serie A? Genua-Klubchef Massimo Ferrero in Haft

Massimo Ferrero steht rauchend in der Loge und telefoniert

Massimo Ferrero, hier beim Serie-A-Spiel gegen Udinese Calcio am 3. Oktober 2021, ist als Klub-Boss bei Sampdoria Genua zurückgetreten. Zuvor war der Vereinseigentümer festgenommen worden.

Die Serie A, die höchste Spielklasse im italienischen Fußball, macht wieder einmal Schlagzeilen – allerdings keine positiven. Massimo Ferrero, Klubchef von Sampdoria Genua, wurde vorläufig festgenommen.

Massimo Ferrero (70) ist Filmproduzent und seit 2014 Eigentümer des italienischen Erstligisten Sampdoria Genua. Doch anders als sein Name vermuten lässt, gibt es keine Küsschen für ihn, sondern erst einmal Knast.

Der 70-Jährige wurde am Montag (6. Dezember 2021) von der Polizei vorläufig festgenommen und sitzt nun im Mailänder Gefängnis San Vittore. Grund sind Ermittlungen gegen ihn wegen betrügerischen Bankrotts. Laut italienischen Medienberichten kam es zu mehreren Hausdurchsuchungen.

Massimo Ferrero: Eigentümer von Sampdoria Genua festgenommen

Alles zum Thema Serie A

Fünf weitere Personen, darunter auch Ferreros Tochter, wurden unter Hausarrest gestellt. 

Für den Italiener läuft es auch sonst nicht besonders gut. Sein Verein Sampdoria Genua steht zurzeit nur auf Platz 15 der Serie A. Inzwischen hat Massimo Ferrero seinen Rücktritt als Klubchef bekannt gegeben. Der Mäzen war im Juni 2014 beim italienischen Klub eingestiegen. (red)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.