Große Trauer in Hollywood „Star Trek“-Star Annie Wersching mit nur 45 Jahren verstorben

Erste WM-Sensation perfekt Saudi-Arabien bezwingt Messis Argentinien – Schock-Szene kurz vor Schluss

Argentiniens Lionel Messi (r.) im Zweikampf mit Saudi-Arabiens Hassan Altambakti.

Mit allen Mitteln: Saudi-Arabien um Hassan Altambakti (l.) erkämpfte sich am Dienstag (22. November 2022) im ersten WM-Vorrundenspiel gegen den großen Favoriten Argentinien mit Lionel Messi einen 2:1-Erfolg.

Die WM in Katar hat ihre erste sportliche Sensation: Superstar Lionel Messi und Titel-Favorit Argentinien blamierten sich zum Auftakt gegen Underdog Saudi-Arabien.

Erste dicke sportliche Sensation bei der WM in Katar! Der große Titel-Favorit Argentinien um Superstar Lionel Messi (35) blamierte sich am Dienstag (22. November 2022) zum Gruppen-Auftakt gegen Außenseiter Saudi-Arabien bis auf die Knochen, unterlag nach 1:0-Führung noch mit 1:2.

Die Argentinier – im Vorfeld von vielen Experten als einer der absoluten Top-Favoriten auf den WM-Titel gehandelt – stehen nun vor dem zweiten Gruppen-Spiel am Samstag (26. November, 20 Uhr) gegen Mexiko bereits gehörig unter Druck.

WM 2022: Saudi-Arabien feiert Coup gegen Argentinien und Lionel Messi

Einen Schock-Moment gab es dann kurz vor Schluss der Partie, spät in der Nachspielzeit: Saudi-Arabiens Keeper Mohammed Al-Owais (31) traf beim Versuch einen Ball zu klären, seinen Mitspieler Yasser Al-Shahrani (30) mit dem Knie mit voller Wucht im Gesicht.

Alles zum Thema Lionel Messi

Der Abwehrmann blieb regungslos liegen, sofort eilten Sanitäter herbei. Es folgten bange Minuten. Torwart Al-Owais, der sich beim Zusammenprall selbst eine Blessur zugezogen hatte, war untröstlich. Sogar Messi ging zum Keeper, um ihn zu trösten. Eine große Geste des Superstars.

Wie es Al-Shahrani nach dem üblen Crash ging, war zunächst unklar. Er wurde auf einer Trage vom Platz gebracht.

Messi hatte Argentinien in der zehnten Minute per Foulelfmeter in Führung gebracht, die Südamerikaner waren klar überlegen. Doch in Halbzeit zwei kämpfte sich Saudi-Arabien zurück ins Spiel – und drehte die Partie tatsächlich noch!

Saleh Al-Shehri (29) und Salem Al-Dawsari (31) sorgten per Doppelschlag für die erste große Überraschung der WM (48. und 53. Minute). Dann der Schlusspfiff nach 15 Minuten Nachspielzeit. Der Jubel kannte beim Außenseiter anschließend keine Grenzen!

Riesen-Frust derweil bei Messi & Co.! Der WM-Favorit verlor erstmals nach 36 ungeschlagenen Partien wieder ein Pflichtspiel – und wird sich etwas einfallen lassen müssen, wenn die Titel-Mission in Katar nicht bald ein frühes Ende nehmen soll.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.