Zoff eskaliert Klub hat Schulden bei Ex-Barcelona-Star Alves, der schwänzt Training und fliegt raus

Dani Alves kontrolliert den Ball.

Dani Alves am 17. August 2021 in Sao Paulo.

Dieser Zoff ist mal so richtig eskaliert. Dani Alves, ehemaliger Star des FC Barcelona ist jetzt in Südamerika gefeuert worden.

Sao Paulo. Der brasilianische Fußball-Klub FC Sao Paulo hat sich am Freitag (10. September 2021) von Star-Verteidiger Dani Alves getrennt. Der Profi hatte zuvor aus Protest wegen nicht gezahlter Löhne das Training geschwänzt. „Sao Paulo ist größer als ein Mann“, sagte Sportdirektor Carlos Belmonte. Medienberichte zufolge schuldet der Verein dem 38-Jährigen umgerechnet 1,8 Millionen Euro.

Im Sommer hatte Alves die brasilianische Nationalmannschaft als Kapitän zur olympischen Goldmedaille in Tokio geführt. In seiner Karriere gewann er drei Mal die Champions League mit dem FC Barcelona und lief zudem für den FC Sevilla, Juventus Turin und Paris Saint-Germain auf. 2019 unterschrieb er einen Dreijahresvertrag in Sao Paulo. (sid)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.