Regionalliga-Skandal in NRW Ermittlungen laufen: Schiri erstattet direkt nach Abpfiff Anzeige

Die Spieler von Rot-Weiß Oberhausen diskutieren mit Schiedsrichter Jonah Besong beim Regionalliga-Gastspiel in Wattenscheid

Schiedsrichter Jonah Besong beim Spiel zwischen Wattenscheid 09 und Rot-Weiß Oberhausen am 5. November 2022. Nach Schlusspfiff der Regionalliga-Partie wurde er aus dem Publikum rassistisch beleidigt.

Diese Regionalliga-Partie wird noch ein Nachspiel haben: Im Anschluss an das Duell der SG Wattenscheid 09 gegen Rot-Weiß Oberhausen wurde Schiedsrichter Jonah Besong aus dem Publikum rassistisch beleidigt.

Eklat in der Regionalliga West! Auf dem Rasen trennten sich die SG Wattenscheid 09 und Rot-Weiß Oberhausen am Samstag (5. November 2022) mit einem 1:1-Unentschieden, doch über die 90 Minuten und die turbulente Schlussphase redete nach einem Zwischenfall kurz nach Abpfiff im Lohrheidestadion kaum mehr jemand.

Die Partie des 15. Spieltags vor 1149 Zuschauerinnen und Zuschauern endete mit einem Eklat: Schiedsrichter Jonah Besong (24) aus Duisburg beklagte eine rassistische Beleidigung aus dem Publikum kurz nach Abpfiff und wandte sich umgehend mit einer Anzeige an die Polizei. Die Suche nach dem Tatverdächtigen läuft.

Regionalliga West: Schiri Jonah Besong erstattet Anzeige

Noch vor dem sportlichen Spielbericht veröffentlichte Aufsteiger Wattenscheid eine Stellungnahme auf seiner Website. Der Bochumer Stadtteil-Verein verurteilte darin den Vorfall und kündigte an, dass auch die Gäste aus Oberhausen die Suche nach dem Täter unterstützen wollen.

„Schiedsrichter Jonah Besong wurde beim Verlassen des Spielfelds von einem unbekannten Zuschauer rassistisch beleidigt. Der Schiedsrichter hat hierzu Strafanzeige erstattet, außerdem wurde ein entsprechender Bericht an den Verband gefertigt“, hieß es in der Stellungnahme der SGW, die außerdem klarstellte: „Diskriminierungen jeder Art haben im Verein keinen Platz!“

Was genau zur rassistischen Beleidigung geführt hatte und aus welchem Fan-Lager sie auf den Platz gerufen wurde, ist bislang noch unklar. Wattenscheid kündigte an, dem Täter nach seiner Identifizierung den Zugang zu künftigen Heimspielen zu untersagen.

Nach torlosen 70 Minuten war das Spiel in der Schlussphase plötzlich hitzig geworden. Zunächst flog Gäste-Stürmer Sven Kreyer wegen einer Tätlichkeit vom Platz (70.), dann erzielten Oberhausens Anton Heinz (79.) und Wattenscheids Julian Meier (84., Foulelfmeter) die späten Treffer. Dadurch kochte auch auf den Rängen die Stimmung hoch.

Regionalliga-Schiri Jonah Besong fertigt Bericht an Verband

Anfang des Jahres hatte Schiri-Talent Besong in einer Doku des WDR-Formats „Sport Inside“ über Drohungen und Beleidigungen rund um seine Tätigkeit als Schiri noch erklärt: „Es ist Gott sei Dank noch nie dazu gekommen, dass es so krass war, dass ich sage: ‚Das muss strafrechtlich verfolgt werden.‘ Und da bin ich auch froh drüber.“ Die traurige Premiere folgte nun in Wattenscheid.

Weil er die rassistische Beleidigung in einem Bericht an den Westdeutschen Fußballverband vermerkte, soll auch dort eine Aufbereitung des Vorfalls stattfinden. Welche Konsequenzen den beteiligten Vereinen daraus drohen, ist bislang noch offen. (bc)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.