„Rangnick braucht mehr Zeit!“ Cristiano Ronaldo haut bei Manchester United auf den Tisch

Cristiano Ronaldo (R) von Manchester United schüttelt Manager Ralf Rangnick die Hand, nachdem er während des Fußballspiels der englischen Premier League zwischen Manchester United und Burnley im Old Trafford ausgewechselt wurde.

Ronaldo verteidigt Trainer Rangnick: „Er braucht mehr Zeit“ Hier klatschen sie sich am 30. Dezember in Old Trafford ab.

Manchester United sucht Wege aus der Krise. Die Mannschaft gilt als zerstritten, viele Spieler vor dem Absprung. Jetzt nimmt sich Superstar Cristiano Ronaldo vor allem die jüngeren Spieler vor.

Jetzt haut Cristiano Ronaldo (36) auf den Tisch! Der Superstar von Manchester United, ebenfalls schon gehörig in der Kritik, knöpfte sich in einem Sky Interview vor allem die jüngeren Spieler vor - und verteidigt den neuen Coach Ralf Rangnick. „Die erfahrenen Spieler können den jungen Profis immer helfen. Aber wenn ich ihnen einen Rat gebe und sie ihn nicht beherzigen wollen und im täglichen Leben anwenden, dann wird es schwierig.“

Ronaldo kritisiert die jüngere Generation. „Die professionelle Einstellung muss von innen heraus kommen. Als ich 18, 19, 20 war, habe ich auf die Älteren gehört. Sie hatten soviel schon erlebt, so viele Tiefschläge weggesteckt. Heute muss man aufpassen, dass man den richtigen Ton trifft.“

Cristiano Ronaldo: „Bin hier um zu helfen!“

Der Europameister gibt sich aber offen: „Ich bin hier um zu helfen. Wenn jemand meinen Rat oder meine Unterstützung braucht, bin ich der erste der da ist.“ Allerdings ist auch er nicht unumstritten, Kritiker finden bereits, „CR7“ habe seien absolute Fitness und seinen Zauber verloren.

Alles zum Thema Cristiano Ronaldo
  • Champions League bei DAZN Laura Wontorra bekommt weltmeisterliche Final-Unterstützung
  • Mehr als ein Euro-Trostpreis für den FC Von Riga bis Ronaldo – so geil wird die Conference League
  • Bei 1:3-Pleite gegen Arsenal Nach Tod seines Sohnes: Ronaldo feiert 100. Premier-League-Tor emotional
  • Nach Trauer um toten Sohn Ronaldo und Georgina veröffentlichen Bild ihrer neugeborenen Tochter
  • „Danke Anfield“ Ronaldo richtet sich nach Gänsehaut-Moment an Liverpool-Fans
  • „Dein Schmerz ist unser Schmerz“ Ronaldo trauert um seinen Sohn: Riesige Anteilnahme im Netz
  • „Der größte Schmerz“ Cristiano Ronaldo trauert mit seiner Freundin Georgina um gemeinsamen Sohn
  • Polizei ermittelt Ronaldo schlägt Kind Handy aus der Hand – Fans reagieren geschockt
  • WM 2022 Sturm-Stars in Katar-dabei: Lewandowski nimmt Geschenk an, CR7 jubelt gegen Fußball-Zwerg
  • „Friere die Zeit ein“ Ronaldo, Ibrahimovic, Lewandowski: Drei Mega-Stars kämpfen um letzten WM-Tanz

Unter Ralf Rangnick versucht Manchester United trotz eines zerstrittenen Kaders und vieler Probleme, die Saison zu retten. Ronaldo: „Wir müssen die richtige Mentalität auf den Platz bringen. Dieser Klub heißt Manchester United, also müssen wir eine Einheit sein!“

Ronaldo: Top 3 in der Premier League ist der Anpruch

Nur dann helfe auch ein System. „Wir müssen den Anspruch haben unter die Top 3 in der Liga zu kommen. Dafür müssen wir uns steigern. Jeder einzelne“, sagt Ronaldo. „Wir haben ein neues Jahr, neue Chancen. Wir müssen den Klub auf das Level bringen, das die Fans verdienen.“

Im Sommer mit großen Zielen von Juventus Turin nach Manchester zurückgekehrt, hinkt Ronaldo und ManU den eigenen Ansprüchen auf Platz 7 hinterher, aber noch sind die Königsklassen-Plätze in Reichweite.

Cristiano Ronaldo verteidigt Ralf Rangnick

Dafür müsste Trainer Ralf Rangnick (63) mit seinen Ideen endlich durchdringen. „Er  ist vor fünf Wochen gekommen und macht eine gute Arbeit, versucht einige Dinge zu ändern. Aber so etwas braucht Zeit, bis das über die Spieler auf den Platz kommt. Wir müssen als erstes an unserer Mentalität arbeiten. Was wir ändern müssten, will ich nicht öffentlich sagen, denn ich bin ein Spieler, kein Trainer oder Präsident. Aber ich wüsste, was zu tun ist…“ (ach)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.