Ausschreitungen in Nizza Kölner Staatsanwaltschaft erhebt Anklage gegen FC-Chaoten

Totales Meister-Drama in England Nach 0:2-Rückstand: Gündogan-Doppelpack schießt ManCity zum Titel

MANCHESTER, ENGLAND - MAY 22: Ilkay Guendogan of Manchester City celebrates after scoring their team's third goal during the Premier League match between Manchester City and Aston Villa at Etihad Stadium on May 22, 2022 in Manchester, England. (Photo by Michael Regan/Getty Images)

Ilkay Gündogan (l.) schoss Manchester City mit seinem Doppelpack am Sonntag (22. Mai 2022) zum englischen Meistertitel.

Titel-Drama in der Premier League! Manchester City ist englischer Meister. Die Skyblues drehten einen 0:2-Rückstand in einen 3:2-Sieg und haben den FC Liverpool um nur einen Punkt hinter sich gelassen.

Was für ein Titel-Drama in der Premier League! Am Sonntag (22. Mai 2022) hat sich Manchester City die Meisterschaft gesichert. Und das mit einem 3:2-Sieg gegen Aston Villa nach 0:2-Rückstand. Der FC Liverpool gewann parallel mit 3:1 gegen die Wolverhampton Wanderers, konnte damit aber nicht mehr am Rivalen vorbeiziehen.

Die Citiezens bleiben nach 2021 auch in diesem Jahr englischer Meister und holten sich den achten Meistertitel der Vereinshistorie.

Schock-Start für FC Liverpool – City 0:2 zurück

Es ging maximal schlecht los für die Reds, die bereits nach drei Minuten durch den Treffer von Pedro Neto mit 0:1 zurücklagen. Sadio Mane glich aber in der Mitte der ersten Hälfte zum 1:1 aus (24.).

Alles zum Thema Manchester City

Kurz vor der Pause dann der Schock für Manchester City: Matty Cash köpfte Aston Villa im Etihad nach einem Konter mit 1:0 in Führung. Zu dem Zeitpunkt war City nur aufgrund des fünf Tore besseren Torverhältnisses noch vor Liverpool.

Manchester City dreht Partie in nur fünf Minuten

In Halbzeit zwei half Ex-Liverpool-Star Philippe Coutinho seinem ehemaligen Klub noch mehr und stellte auf 2:0 für Aston Villa bei City. Zu diesem Zeitpunkt hätte dem Klopp-Team ein Tor zum Titel gereicht, aber die Reds taten sich weiter schwer gegen die Wolves.

Dann ging das Drama aber so richtig los: Innerhalb von rund fünf Minuten drehte City die Party gegen Villa! Erst erzielte der eingewechselte Ilkay Gündogan das 1:2 (76.), zwei Minuten später war es Rodri, der zum 2:2-Ausgleich traf (78.). In der 81. Minute brachte der deutsche Nationalspieler mit seinem zweiten Treffer zum 3:2 das Etihad Stadium zum Beben.

Zwar trafen an der Anfield Road noch Mo Salah (84.) und Andy Robertson (89.) zum 3:1 für den LFC, durch den City-Sieg konnten die Reds allerdings nicht mehr an den Skyblues vorbeiziehen und wurden mit einem Punkt Rückstand zweiter.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.