Fast zweistellig Klopp-Elf zerpflückt Underdog – Hattrick-Held Haaland rettet City

Erling Haaland (l) von Manchester City feiert mit Pep Guardiola, Trainer von Manchester City, seinen Treffer zum 4:2.

Manchester City-Coach Pep Guardiola herzt seinen Hattrick-Helden Erling Haaland nach dessen Treffer zum 4:2 gegen Crystal Palace.

Torreicher Spieltag in der Premier League: Der FC Liverpool kratzte am zweistelligen Ergebnis gegen Bournemouth. Manchester City dreht gegen Crystal Palace die Partie, dank eines Hattricks von Erling Haaland!

Was für ein Torfestival in der Premier League. Der FC Liverpool schoss sich beim 9:0 über AFC Bournemouth am Samstag (27. August 2022) den Frust von der Seele und kam zum ersten Saisonsieg. Boden gut machen auf Meister Manchester City konnte die Mannschaft von Jürgen Klopp (55) aber keinen gut machen.

Dabei lag die Elf von Pep Guardiola (51) gegen Crystal Palace bereits mit 0:2 zurück – doch dann drehte Neuzugang Erling Haaland richtig auf. Bernardo Silva hatte die Mannschaft nach dem Seitenwechsel auf 1:2 herangebracht. Und dann kam der norwegische Sturmstar, schaffte binnen 19 Minuten einen lupenreinen Hattrick.

Premier League: Erling Haaland erzielt Hattrick

Der Neuzugang von Borussia Dortmund stand bei Phil Fodens Chipball goldrichtig, glich nach 62 Minuten aus. Dann war er der Zielspieler einer Passstafette und brachte Manchester City in Führung (70.).

Alles zum Thema Erling Haaland

Und nur zwölf Minuten später machte Haaland dann den Deckel drauf: Ilkay Gündogan zerlegte die Palace-Abwehr mit einem genialen Schnittstellen-Pass, der norwegische Nationalstürmer setzte sich gegen zwei Gegenspieler durch und jagte das Leder trocken zum 4:2-Endstand in die Maschen des Tores von Keeper Guaita (82.).

Noch mehr Treffer verhinderte wohl nur Guardiola: Der holte Haaland nur zwei Minuten nach seinem dritten Tor vom Feld, der Applaus der City-Fans war dem blonden Ausnahme-Athleten sicher.

Durch den Sieg übernahm Manchester City mit zehn Punkten vorübergehend die Tabellenführung, am Abend zog der FC Arsenal gegen den FC Fulham mit einem 2:1-Sieg am Titelverteidiger vorbei. Das Team von Mikel Arteta behielt seine blütenweiße Weste auch am vierten Spieltag, hat bereits zwölf Punkte auf dem Konto.

FC Liverpool stellt Rekord der Premier League ein

Weniger Mühe als City hatte zuvor Liverpool mit dem AFC Bournemouth, beim Rekord-Sieg stand es schon zur Pause 5:0. Luis Díaz (3.) und Harvey Elliot (6.) machten schon ganz früh klar, was die Gäste an der Anfield Road erwarten würde, Trent Alexander Arnold (28.), Roberto Firmino (31.) und Virgil van Dijk (45.) erhöhten zur Halbzeit.

Roberto Firmino erzielt beim Kantersieg des FC Liverpool gegen den AFC Bournemouth einen Treffer

Roberto Firmino gehörte beim Kantersieg des FC Liverpool gegen den AFC Bournemouth zu den überragenden Akteuren.

Gleich nach dem Seitenwechsel unterlief Chris Mepham (24) ein Eigentor zum 6:0, Roberto Firmino (62.), Fabio Carvalho (80.) und Luis Díaz (85.) schraubten das Ergebnis weiter in luftige Höhen.

Liverpool stellte damit den Premier-League-Rekord für den höchsten Sieg ein, den zuvor lediglich Manchester United (9:0 gegen Southampton und Ipswich Town) und Leicester City (9:0 beim FC Southampton) geschafft hatten. Zweistellig hatte noch nie ein Team in England gesiegt. „Alles war so ziemlich perfekt“, schwärmte Klopp nach dem höchsten Pflichtspiel-Sieg seiner Trainer-Karriere. „Wir haben wunderbare Tore erzielt.“

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.