Auf Straße festgeklebt Wieder blockiert Demo in Köln den Verkehr – Feuerwehr steht vor einem Problem

Noten zum CL-Finale Eine Eins und zwei Fünfen: Bestnote für den Mann des Abends

Inmitten des Getümmels greift Thibaut Courtois im Finale der Champions League zu. Der Torwart von Real Madrid war der Mann des Abends.

Inmitten des Getümmels greift Thibaut Courtois im Finale der Champions League am 28. Mai 2022 zu. Der Torwart von Real Madrid war der Mann des Abends.

Real Madrid hat ein intensives Champions-League-Finale mit 1:0 gegen den FC Liverpool gewonnen. Diese Noten verdienten sich die Spieler beider Teams.

Real Madrid hat es mal wieder geschafft! Nach einer furiosen Champions-League-Saison mit spektakulären Aufholjagden konnten sie wie bereits 2018 den FC Liverpool in einem intensiven Finale bezwingen. Diese Noten verdienten sich die Spieler beider Teams.

FC Liverpool in der Einzelkritik

Alisson Becker 3

War in der ersten Halbzeit mit Ausnahme von Benzemas nicht-gegebenem Treffer komplett beschäftigungslos, hatte dabei aber Glück, dass die Slapstick-Einlage in Verbund mit Konaté ungestraft blieb. Beim Gegentreffer machtlos.

Alles zum Thema Real Madrid
  • Bayern, BVB, Real & Co. Das sind die neuen Trikots der Top-Vereine – ein Klub setzt Anti-Trend
  • „Muss man ihm ins Gesicht sagen“ Real-Liebling poltert nach Wechsel-Absage gegen Mbappé
  • Champions League Toni Kroos im Finale vor erneuter Krönung – unfassbare Statistik
  • Liverpool fordert Madrid Rache gegen Real? – Klopp mit klarer Ansage vor Finale der Champions League
  • Champions League Vor Final-Kracher gegen Real: Betrüger zieht „Reds“-Fans Mega-Summe aus der Tasche
  • Spezieller Ball, neuer Rasen, Weltstar singt Fakten rund um das Finale der Champions League
  • Am Hochzeitstag Ex-Bundesliga-Stürmer gratuliert Gattin bei Instagram und fliegt alleine zum CL-Finale
  • Noten zum CL-Finale Eine Eins und zwei Fünfen: Bestnote für den Mann des Abends
  • Champions League live Klopp will Final-Revanche mit Liverpool gegen Real Madrid
  • Champions League Polizei korrigiert Horror-Bilanz bei Final-Eklat nach oben: „absolutes Fiasko“

Trent Alexander-Arnold 4

Hatte den zumeist glücklosen Vinicius Junior größtenteils im Griff, vor allem auch dank tatkräftiger Unterstützung von Innenverteidiger Konaté. Verlor seinen Gegenspieler dann aber beim 0:1 aus den Augen. Offensiv ungewohnt harmlos.

Ibrahima Konaté 2

Machte ein starkes Spiel. Half Alexander-Arnold auf der rechten Seite mit Vinicius Junior und setzte gelegentlich sogar offensiv Akzente. Hatte nach einem Missverständnis mit Alisson Glück, dass Benzemas Treffer nicht zählte.

Virgil van Dijk 3

Hatte nicht viel zu tun. Reals rechte Seite fand kaum statt, links räumte Konaté nahezu alles ab.

Andrew Robertson 4

Defensiv kaum gefordert, offensiv unauffällig.

Fabinho 4

Ging seiner Aufgabe als Abräumer nach, viel insgesamt aber wenig auf. Hatte schon bessere Spiele.

Jordan Henderson 4

Abgesehen von einem wuchtigen Distanz-Volley unauffällig in der Offensive. Bewahrte immer die Ruhe und kommunizierte viel, zeigte sich aber letztlich zu wenig.

Ab 77. Naby Keita

Hatte keine nennenswerten Aktionen.

Thiago 3

Konnte nach einer Verletzung beim Warmmachen doch starten und zog gewohnt passsicher die Strippen, ohne dabei die ganz großen Bälle zu spielen.

Ab 77. Roberto Firmino –

Brachte neuen Schwung rein, konnte letztlich aber nicht für Torgefahr sorgen.

Mohamed Salah 2

Hatte in der 16. Minute die erste gute Chance des Spiels und sorgte zusammen mit Mané häufig für Gefahr. War in der zweiten Hälfte von allen Liverpoolern am nächsten am Treffer dran, scheiterte aber letztlich immer und immer wieder an Courtois.

Sadio Mané 3

Nach einer starken Einzelaktion verhinderten in der 21. Minute Courtois und der Pfosten seinen Treffer. War anfangs wie Salah gewohnt aktiv und sorgte für Wirbel, wurde anschließend allerdings immer unauffälliger.

Luis Diaz 5

Versuchte sehr viel, aber fast immer glücklos. Hatte in Carvajal bis zur 65. Minute seinen Meister gefunden, wurde dann ausgewechselt.

Ab 65. Diogo Jota 5

Konnte keine Akzente setzen und das Liverpooler Offensivspiel nicht bereichern.

Real Madrid in der Einzelkritik

Thibaut Courtois 1

Verhinderte in der 16. Minute mit einem schnellen Reflex den Einschuss von Mo Salah aus kurzer Distanz, lenkte kurz darauf Manés Schuss überragend gegen den Pfosten. Rettete auch in Halbzeit zwei dreimal sensationell gegen Salah. Er hielt den Sieg der Madrilenen fest!

Daniel Carvajal 2

Hatte Luis Diaz komplett unter Kontrolle und verteidigte alles, was er verteidigen konnte.

Eder Militao 2

Hatte einige gute Defensiv-Aktionen und warf sich nach der Führung in jeden Ball. Bekam Mané im Laufe des Spiels immer besser in den Griff.

David Alaba 3

Hatte anfangs seine Schwierigkeiten mit Salah und Mané, fand dann aber besser in die Partie. Spielte einen starken langen Ball beim nicht-gegebenen Treffer von Benzema.

Ferland Mendy 4

Salah ging ihm durch ständiges Ausweichen in die Mitte weitestgehend aus dem Weg, kam dadurch kaum in die Duelle. Offensiv nicht zu sehen.

Casemiro 4

Hatte Schwierigkeiten, Zugriff zu bekommen. Wurde häufig überspielt und vergab in der 76. Minute die große Chance auf das 2:0.

Toni Kroos 4

Mit einer gewohnt starken Passquote, aber konnte dem Spiel seinen Stempel nicht aufdrücken.

Fede Valverde 3

War die meiste Zeit kaum zu sehen, spielte aber ein paar gute Bälle, wie auch bei der Vorlage zum entscheidenden 1:0 für die Königlichen.

Luka Modric 3

Versuchte immer wieder das Spiel zu initiieren, konnte seine fußballerische Klasse jedoch nur sporadisch zeigen. Glänzte nach der Führung durch seine Ballkontrolle.

Ab 90. Dani Ceballos –

Sollte nur noch die Zeit überbrücken.

Ab 86. Eduardo Camavinga –

Hatte nach seiner späten Einwechslung keine nennenswerten Aktionen, außer eines harmlosen Abschlusses aus der Distanz.

Ab 90. Rodrygo

Der Held des Comebacks gegen Manchester City wurde nur eingewechselt, um die Zeit zu überbrücken.

Karim Benzema 4

Fast das ganze Spiel unsichtbar, hatte dann Unglück im Glück als sein Treffer nach einer Liverpooler Slapstick-Einlage nicht zählte. Konnte seine unglaubliche Torgefahr nicht unter Beweis stellen.

Vinicius Junior 3

War bei Alexander-Arnold und vor allem bei Konaté in Halbzeit eins gut aufgehoben. Glücklos in fast allen seinen Aktion, erzielte dann aber den 1:0-Siegtreffer für Real Madrid aus dem Nichts.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.