Mega-Klatsche für Star-Coach Mourinho geht mit AS Rom sensationell in Norwegen baden

José Mourinho am Spielfeldrand

Star-Coach José Mourinho, hier während des Liga-Spiels bei Juventus Turin am 17. Oktober 2021, musste mit der AS Rom in der Conference League eine krachende Auswärtsniederlage in Norwegen hinnehmen.

Mega-Blamage für Star-Coach José Mourinho und die AS Rom. In der Conference League kamen die Italiener beim norwegischen Außenseiter FK Bodø/Glimt heftig unter die Räder.

Bodø. Was für eine Riesen-Blamage für Star-Coach José Mourinho (58) und die AS Rom! In der neu geschaffenen Conference League sind die Italiener am Donnerstag (21. Oktober 2021) mal so richtig unter die Räder gekommen. 1:6 hieß es am Ende.

Und zwar beim norwegischen Klub FK Bodø/Glimt. Bitte, gegen wen? Ja, richtig gelesen.

Dass Mourinho sich dafür entschied, im Vergleich zur jüngsten 0:1-Niederlage in der Liga bei Juventus Turin gleich reihenweise Stars zu Hause zu lassen, ging im Gastspiel in Skandinavien jedenfalls ordentlich nach hinten los.

Alles zum Thema Jose Mourinho

Mega-Blamage für José Mourinho und AS Rom in der Conference League

Zwei Doppelpacks von Erik Botheim (21 – 8. und 52. Minute) und Ola Solbakken (23 – 71., 80.) sowie Treffer von Patrick Berg (23) nach 20 und Amahl Pellegrino (31) nach 78 Minuten ebneten den Weg für den Kantersieg des norwegischen Underdogs. Für die Roma reichte es nur zum zwischenzeitlichen 1:2-Anschlusstreffer durch Carles Perez (23) nach knapp einer halben Stunde (28.).

José Mourinho sieht den Spielern von FK Bodø/Glimt beim Jubeln zu

José Mourinho (l., mit Mütze) sieht die Spieler des norwegischen Klubs FK Bodø/Glimt jubeln. Sechs Tore schenkte der Außenseiter der AS Rom und ihrem Star-Coach am Donnerstagabend (21. Oktober 2021) in der Conference League ein.

Am Ende war die Blamage für José Mourinho und sein Team aber amtlich. Erst einmal hatte der portugiesische Coach sich in seiner schillernden Trainer-Laufbahn (samt zwei Champions-League-Siegen) ähnlich deklassieren lassen müssen: als Trainer von Real Madrid beim 0:5 im „Clasico“ gegen den FC Barcelona am 29. November 2010.

Ein Erlebnis, das Mourinho sicher ebenso wenig vergessen wird wie nun den jüngsten Ausflug mit seiner Truppe nach Norwegen. Auf beide Blamagen hätte er jeweils wohl gern verzichtet. Immerhin: Trotz der krachenden Niederlage in Bodø hat die Roma in der Gruppe C als Zweiter (zwei Siege, eine Niederlage) noch alle Chancen aufs Weiterkommen. (kos)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.