Bund schlägt Alarm Totalausfall bei russischem Gas befürchtet – was man jetzt dringend tun sollte

Kritik gegen Manchester-Star eskaliert Harry Maguire erhält Bombendrohung – Polizei im Einsatz, Özil reagiert

Mohamed Salah (l) vom FC Liverpool gegen Harry Maguire von Manchester United.

Harry Maguire (r.) erwischte mit Manchester United ein schwaches Spiel am 19. April 2022 beim FC Liverpool.

Harry Maguire von Manchester United ist bei den Fans schwer umstritten. Nun wurde jedoch eine neue Eskalationsstufe erreicht. Die Polizei ermittelt nach einer Bombendrohung.

Niemand im englischen Fußball ist derart Prügelknabe wie Harry Maguire (29), der zweitteuerste Neuzugang der Vereinsgeschichte von Manchester United und Kapitän des Teams. Auch im Trikot der Nationalmannschaft hat der Innenverteidiger einen schweren Stand.

Doch jetzt gibt es schockierende Nachrichten rund um den Manchester-Star. Nach Sky-Informationen soll eine Bombendrohung eingegangen sein, die sein Haus in Alderley Edge betreffe. Dieses wurde bereits von der Polizei von Cheshire mit Spürhunden durchsucht, hieß es am Donnerstag (21. April 2022).

Maguires Sprecherin sagte: „Harry hat in den letzten 24 Stunden eine ernstzunehmende Drohung gegen sein Familienhaus erhalten. Wir haben dies der Polizei gemeldet, die sich der Sache nun annimmt. Die Sicherheit seiner Familie und der Menschen in seinem Umfeld hat für Harry natürlich oberste Priorität. Er bereitet sich wie gewohnt auf das nächste Spiel vor“. Am Samstag (13.30 Uhr/Sky) reist United in der Premier League zum FC Arsenal.

Alles zum Thema Manchester United
  • Champions League Komplikationen vor dem Spiel: Manchester United änderte Reiseplan kurzfristig
  • Champions League Ronaldo-Wut gegen Lieblingsgegner: Doch Rangnick-Team jubelt trotzdem
  • „Wovon träumst du nachts?“ Im Video: United-Coach Rangnick antwortet Fan wegen Haaland-Transfer
  • Tuchel-Abgang zum Liga- Konkurrenten? Wegen Abramowitsch: FC Chelsea versinkt tief im Chaos
  • Verrät er CR7 hier sein Comeback? Ronaldo trifft NFL-Star Brady in Badelatschen auf dem Platz
  • Nach Aus in der Champions League Rangnick bei United in der Kritik: „Einen richtigen Trainer finden“
  • Irre Szene nach Rekord Tottenham-Star Harry Kane nimmt Cola volley, doch was läuft da mit Manchester United?
  • Während seine Kinder schliefen Einbruch bei Pogba: Manchester-Star setzt Kopfgeld auf Diebesbande aus
  • Depressionen wegen Mourinho? Paul Pogba spricht über psychische Probleme
  • Nächster Teil der Einbruchs-Serie? Ex-Werder-Profi brutal ausgeraubt – Messer an der Kehle

Harry Maguire hat zwei Töchter mit seiner Verlobten Fern Hawkins. Zu dem Sachverhalt werde sich der Spieler persönlich vorerst nicht äußern, sagte seine Sprecherin weiter. Ein Sprecher der Red Devils bezeichnete den Vorfall als „ernsthafte Bedrohung“ für Maguire und seine Familie.

Ex-Nationalspieler Mesut Özil (33) reagierte fassungslos auf die Nachricht. „Fußball kann nie so ernst sein, einen Spieler und seine Familie zu bedrohen. Ich bin schockiert. Manchmal bringt Fußball das Schlimmste in den Menschen zum Vorschein. Hoffentlich werden alle Beteiligten bestraft“, twitterte der frühere Arsenal-Profi.

Polizei durchsucht Haus von Harry Maguire

Der Manchester-Verteidiger stand nach seiner erneut schwachen Leistung beim deutlichen 0:4 beim FC Liverpool am Dienstagabend wieder heftig im Fokus der Kritik. Maguire war 2019 mit einer Ablösesumme von 87 Millionen Euro zweitteuerster Neuzugang der Vereinsgeschichte und wurde auf Anhieb Kapitän des Teams.

Ginge es jedoch nach der Meinung der Fans, dann müsste der frühere Profi von Leicester City die Red Devils vor Ablauf seines Vertrags im Jahr 2025 wieder verlassen. „Er ist einfach scheiße“, sagte beispielsweise Rafael van der Vaart (39) in seiner Funktion als TV-Experte für den niederländischen Sportsender Ziggo Sport. „Wo haben sie nach ihm gesucht? Man findet Spieler wie ihn bei jedem Amateurklub in Holland.“

Nationaltrainer Gareth Southgate stellt sich vor Harry Maguire

Auch United-Klublegende Roy Keane (50) fällte nach der Pleite gegen Liverpool ein knallhartes Urteil: „Sein Passspiel und seine Abwehrleistung waren inakzeptabel, nicht gut genug für Manchester United.“

Beim Testspiel der Nationalmannschaft Ende März im Wembley-Stadion gegen die Elfenbeinküste gab es viele Pfiffe der eigenen Fans. „Ich dachte, der Empfang war ein Witz. Ein totaler Witz“, echauffierte sich Nationaltrainer Gareth Southgate (51) über das Verhalten des Publikums. „Ich verstehe es nicht. Was er für uns getan hat, ist phänomenal“. Mit der Bombendrohung wurde nun endgültig ein kriminelles Niveau erreicht. (msw)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.