Bange Momente in Spanien Medizinischer Notfall: Barcelona-Spiel lange unterbrochen

Ein Fan wird auf der Tribüne von Sanitätern versorgt

Beim Spiel des FC Cádiz gegen den FC Barcelona in Spaniens erster Liga ist es am Samstagabend (10. September 2022) zu einem medizinischen Notfall auf der Tribüne gekommen.

Nach einem medizinischen Notfall auf der Tribüne ist es beim Spiel des FC Cádiz gegen den FC Barcelona zu einer Spielunterbrechung gekommen. Es folgten bange Momente – und eine lange Unterbrechung.

Bange Momente beim LaLiga-Spiel des FC Cádiz gegen den FC Barcelona (0:4): Auf der Tribüne ist es am Samstagabend (10. September 2022) zu einem medizinischen Einsatz gekommen.

Es lief die Schlussphase des Erstliga-Duells, Barcelona lag zu diesem Zeitpunkt mit 2:0 in Führung. Plötzlich unterbrach Schiedsrichter Carlos del Cerro Grande (46) die Partie in der 85. Minute, deutete in Richtung Tribüne. Dort war es offenbar zu einem medizinischen Notfall gekommen.

Medizinischer Notfall: Spiel des FC Barcelona in Cádiz unterbrochen

Sanitäter eilten zur Hilfe, medizinisches Personal versorgte die Person auf den Rängen. Es folgte eine lange Spielunterbrechung. Cádiz-Keeper Jeremias Conan Ledesma (29) half ebenfalls mit, der argentinische Schlussmann warf den Rettungskräften auf der Tribüne einen Defibrillator zu. Offenbar war ein Fan kollabiert und musste reanimiert werden.

Alles zum Thema FC Barcelona

Die Atmosphäre war derweil bedrückend: Die knapp 20.000 Fans hatten den Support eingestellt, lange und bange Minuten war es still im Stadion Ramon de Carranza. Viele Profis waren geschockt, schlugen die Hände vors Gesicht oder beteten auf dem Rasen für den Fan. Nach 20 Minuten wurden die Teams in die Kabinen beordert.

Später kehrten sie dann zurück, nach etwa 50-minütiger Unterbrechung wurde tatsächlich wieder Fußball gespielt – ging es weiter. Viele Fans hatten die Arena zu diesem Zeitpunkt bereits verlassen. Wie es dem betroffenen Fan derweil geht, ist zudem noch unklar. Er war zuvor von den Sanitätern abtransportiert worden.

Barcelona, das am Dienstag (13. September, 21 Uhr) in der Champions League beim FC Bayern München antritt, gewann die Partie letztlich 4:0. Frenkie de Jong (25) und Robert Lewandowski (34) hatten die Katalanen in Andalusien vor der Unterbrechung in Führung gebracht (55., 65.). Ansu Fati (19) in der 86. und Ousmane Dembélé (25) in der Nachspielzeit (90.+2) erzielten die weiteren Treffer. Das Ergebnis rückte an diesem Abend jedoch vollständig in den Hintergrund. (kos)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.