NRW und Köln Deutscher Wetterdienst warnt vor Schnee und Glatteis

Zwei Wochen nach Meister-Party Bayern-Star Davies bestätigt Trennung von Freundin Jordyn

Alphonso Davies und Jordyn Huitema posieren mit der Meisterschale.

Alphonso Davies feiert die Meisterschaft mit Jordyn Huitema am 8. Mai 2022. Am 23. Mai folgte die Trennung.

Bayern-Profi Alphonso Davies hat sich von seiner langjährigen Freundin Jordyn Huitema getrennt. Die Kanadierin spielt selber für Paris Saint-Germain.

Dieses plötzliche Liebes-Aus kommt dann doch überraschend. Nach der Schalen-Übergabe gegen den VfB Stuttgart am 8. Mai 2022 ließ Bayern-Star Alphonso Davies (21) sich noch mit seiner Freundin Jordyn Huitema (21/spielt selbst bei Paris Saint-Germain) fotografieren.

Doch nun hat sich das Fußballer-Pärchen getrennt. Auf ihrem gemeinsamen Instagram-Account waren plötzlich keine Bilder mehr zu finden, außerdem löschten beide alle gemeinsamen Fotos von ihren eigenen Social-Media-Accounts. Beide hatten auch einen gemeinsamen YouTube-Kanal.

In der Nacht zu Montag (23. Mai 2022) gab Davies dann via Social Media bekannt: „Ja, Jordyn und ich haben uns getrennt. Die Gerüchte über sie sind nicht wahr. Sie ist ein guter Mensch, ich habe großen Respekt vor ihr. Ich wünsche ihr das Beste und bitte alle, unsere Privatsphäre zu respektieren.“

Alles zum Thema Paris Saint-Germain

Was der Bayern-Star damit meint: Zuletzt hatten Fremdgeh-Gerüchte um Jordyn im Netz die Runde gemacht – sie wurde deshalb auch im Internet beschimpft. Das Pärchen war knapp vier Jahre zusammen. Kennengelernt hatten sich die beiden Kanadier (beide spielen für die Nationalmannschaften) bei den Vancouver Whitecaps, einem kanadischen Verein aus der Major League Soccer (MLS).

Alphonso Davies und Jordyn Huitema waren Fußball-Traumpaar

Im Januar 2019 wechselte Davies zum FC Bayern. Mit dem Rekordmeister gewann er vier deutsche Meisterschaften, zweimal den DFB-Pokal und einmal die Champions League (2020). Huitema unterschrieb kurz nach Davies Bayern-Wechsel im Mai 2019 einen Vierjahresvertrag bei Paris St.-Germain und feierte mit dem Verein 2021 erstmals in der Klubgeschichte den Meistertitel.

Die Fernbeziehung war jedoch für beide eine große Belastung. In der Winterpause verbrachten beide noch einen Liebes-Urlaub in Mexiko. Doch die Traum-Beziehung zerbrach am Ende am ewigen Jetten zwischen München und Paris. (msw)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.