Unwetterwarnung in Köln DWD warnt vor starken Gewittern – auch Windböen und Platzregen im Anmarsch

Suche nach dem Messi-Erben Barça bietet Spieler die Trikotnummer 10 an – der zögert noch

Lionel Messi beim LaLiga-Spiel gegen Celta Vigo im Trikot des FC Barcelona.

Lionel Messi, hier am 16. Mai, hinterließ beim FC Barcelona das Trikot mit der Rückennummer 10. Welcher Spieler trägt es als nächstes?

Lionel Messi (34) hat beim FC Barcelona eine große Lücke hinterlassen – nicht nur sportlich, sondern auch im Trikotschrank. Wer bekommt das Jersey mit der 10?

Barcelona. Lionel Messi spielt nicht mehr beim FC Barcelona. Was sich immer noch komplett realitätsfremd anhört, ist längst Wirklichkeit geworden.

Er hinterließ sein geschaffenes Denkmal in Katalonien und läuft zukünftig für Paris Saint Germain auf – doch er hinterlässt nicht nur sein fußballerisches Wirken an sich, sondern auch seine sagenumwobene Trikotnummer 10.

FC Barcelona: Bekommt Philippe Coutinho Messis Nummer?

Bislang hat sich kein Barça-Spieler getraut, in die großen Messi-Fußstapfen zu treten. Doch der Klub soll laut „Mundo Deportivo“ nun einem Spieler die Rückennummer angeboten haben: Dabei handelt es sich um den Ex-Bayern-Spieler Philippe Coutinho.

Alles zum Thema Lionel Messi

Coutinho war 2018 für 135 Millionen Euro vom FC Liverpool nach Barcelona gewechselt, kam jedoch nie so richtig in Spanien an und gilt seitdem als Transfer-Flop. Auch deswegen wurde er in der Saison 2019/2020 an den FC Bayern München ausgeliehen. Nun soll ausgerechnet er die Lücke schließen, die Lionel Messi hinterließ.

FC Barcelona: Koeman baut auf Coutinho – nimmt er die Bürde an?

Was sagt Coutinho selbst zu dem Rückennummer-Angebot? Der Brasilianer ist sich des enormen Drucks bewusst, den es gäbe, wenn er künftig mit der 10 aufliefe. So sei er sich noch unschlüssig, ob er sich der zusätzlichen Aufmerksamkeit aussetzen wolle.

Barcelonas Philippe Coutinho wärmt sich vor dem Ligaspiel gegen FC Cadiz auf.

Philippe Coutinho, hier im Dezember 2020, wurde beim FC Barcelona bislang nicht glücklich. Nun soll er das Trikot mit der Nummer 10 von Lionel Messi übernehmen.

Seit seiner Leih-Rückkehr aus München trug Coutinho eigentlich die 14 auf dem Rücken, diese wurde zur neuen Spielzeit allerdings an Rey Manaj (24) vergeben.

Philippe Coutinho könnte beim FC Barcelona mit der 10 auflaufen

Es ist also nur noch die 10 frei – aber warum überhaupt? In der spanischen Liga gilt die Regel, dass nur die Rückennummern von 1 bis 25 vergeben werden dürfen. Mehr als 25 Profis können pro Halbserie nicht für den Spielbetrieb registriert werden.

Kriegt Coutinho also mit der großen Bürde der Messi-Nummer doch noch mal die Kurve? Immerhin hält Barça-Trainer Ronald Koeman viel vom Brasilianer und hat sich zuletzt für dessen Verbleib ausgesprochen.

Vielleicht wirkt das ja Wunder und Coutinho findet noch mal zur alten Stärke zurück. Das könnte er am Samstag (21. August) um 22 Uhr, wenn Barcelona am zweiten Spieltag auf Athletic Bilbao trifft, unter Beweis stellen – womöglich mit der 10 auf dem Rücken. (nb)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.