„Ob der Trainer Lack gesoffen hat“ Fan-Ärger und Homepage überlastet nach Mölders-Rauswurf bei 1860

Michael Köllner und Sascha Mölders gehen getrennte Wege.

Sascha Mölders, hier am 23. Oktober 2021 mit Trainer Michael Köllner, wurde von 1860 München vorerst aus dem Kader geschmissen.

Sascha Mölders wurde am Montag überraschend von 1860 München vorerst aus dem Kader geschmissen. Die Fans verstehen die Degradierung des Kapitäns nicht und machen ihrem Ärger Luft.

Es war die große Drittliga-Überraschung! Am Montag (6. Dezember 2021) schmiss 1860 München Sascha Mölders (36) aus dem Kader. Und das, obwohl der Stürmer Kapitän war und in bisher allen 18 Saisonspielen von Trainer Michael Köllner (51) eingesetzt wurde.

Der Verein erklärte, dies sei „aus einer fortlaufenden Analyse der Entwicklung der vergangenen Wochen“ erforderlich gewesen. Die Homepage der Löwen war nach der Verkündung für kurze Zeit offline, wohl durch den großen Andrang der ungläubigen Fans.

Twitter-User: „Jetzt zerstört man sich komplett“

Mölders selber postete bereits rund eine halbe Stunde vor dem TSV 1860 München auf seinem eigenen Instagram-Kanal, dass er vom Trainingsbetrieb freigestellt wurde. Sein Statement fasste er am Ende mit einem kurzen Satz selber gut zusammen: „Ich bin schockiert“.

Die Fans der Löwen waren ebenfalls schockiert, machten unter anderem auf dem Twitter-Kanal des TSV ihrem Ärger Luft: „Einfach den Kapitän freistellen… jetzt zerstört man sich komplett“.

Fans nach Mölders-Rauswurf: „Wollt ihr mich jetzt komplett verarschen“

Mölders wurde von den Fans „Die Wampe von Giesing“ genannt, da er für einen Fußball-Profi eigentlich das eine oder andere Kilo zu viel auf den Rippen hat. Mölders selber hat dafür sogar ein eigenes Merchandise dazu entworfen.

„Wenn es läuft, witzelt jeder über die Leberkässemmeln und das Weißbier, die Wampe usw. Sobald es nicht mehr läuft, sind genau das die Ansatzpunkte für Kritik. Aber das ist leider unser Sechzig. Immer Trubel. Ich hoffe das klärt sich bis nach der Winterpause in irgend einer Form“, schreibt ein Nutzer darauf bezogen.

Andere Fans können die Entscheidung ebenfalls überhaupt nicht verstehen. „Wollt ihr mich jetzt komplett verarschen“ und „Ihr habt sie ja nicht mehr alle“, war unter anderem zu lesen.

„Ob der Trainer Lack gesoffen hat, zusammen mir mit der Vereinsführung, habe ich gefragt?! Der Mann reißt sich als Kapitän und Kultfigur für euch den Arsch auf und dann muss man sowas lesen! Der Mann ist ein Fan-Liebling. Ihr begeht einen Riesenfehler“, machte ein User seinem Frust Luft.

Alles zum Thema Social Media
  • „Let's Dance“ Amira Pocher zeigt nach bitterem Show-Aus ihr wahres Gesicht – Massimo reagiert
  • „Wir sind verheiratet“ Heimlich, still und leise in Kopenhagen: Gündogan gibt seiner Freundin das Ja-Wort
  • Nach schwerer Krankheit Louisa Dellert musste ihr Leben komplett ändern
  • Hummels schickt Abschieds-Gruß BVB-Urgestein macht Schluss: „War ein echt langer Weg“
  • „Bevor ich den Löffel abgebe“ Nach der Schock-Diagnose Krebs: Julia Holz erfüllt sich Lebenstraum
  • Sorge um Britney Spears Sie zeigt sich splitterfasernackt: Was ist nur los mit der Sängerin?
  • Instagram-Zoff Spielerfrauen streiten jetzt vor Gericht: „Ich bin angewidert“
  • Vor FC-Finale Modeste und Baumgart treffen Mbappé und Flick – das steckt dahinter
  • Emotionale Worte Oliver Pocher zeigt sich mit seiner Ex – „aufgeschmissen ohne Euch“
  • Ganz schön clever Splitterfasernackt auf Instagram? Fitness-Star zeigt, wie's geht

Wie es mit Mölders weiter geht, ist noch offen. Der Stürmer hat bei den Löwen noch einen Vertrag bis zum Sommer 2022, vorerst wird er sich also individuell fit halten müssen.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.