Große Gefahr Sperrung auf A3 – extrem giftige Pflanze entdeckt

Vereinsloser Ex-Nationalspieler sorgt für Lacher England-Profi nimmt sich selbst auf die Schippe 

Jack Wilshere ist in der Hocke und hält mit den Händen seinen Kopf.

Bitteres Aus: Jack Wilshere schied am 27. Juni 2016 bei der EM mit England aus dem Turnier. Mittlerweile hat der 30-Jährige nicht mal mehr einen Verein.

Vom Jahrhunderttalent in die Arbeitslosigkeit? Dass das ruckzuck gehen kann, beweist der englische Ex-Nationalspieler Jack Wilshere, der sich nun mit einem humoristischen Video selbst auf die Schippe nimmt.

Jack Wilshere (30) galt Mitte der 2000er-Jahre als eines der größten englischen Fußballtalente seit Wayne Rooney (36). Doch mittlerweile steht Wilshere ohne Verein da und sucht händeringend einen neuen Arbeitgeber. Seinen Humor hat der mittlerweile er dabei nicht verloren.

Um in seiner freien Zeit nicht untätig zu sein, veröffentlichte der ehemalige Arsenal-Spieler in Zusammenarbeit mit der Agentur „Paddy Power“ einen Werbespot, in dem er auf ironische Art für seine eigene Person wirbt. Bei Fußballfans kam der Clip bestens an, wurde bei Twitter binnen 24 Stunden bereits 1,5 Millionen Mal angeschaut.

Jack Wilsheres verrückte Video

Das Setting des Videos ist kurz erklärt: Der 34-fache englische Nationalspieler Wilshere sitzt im Büro einer Agentur. Ebenfalls anwesend sind zwei Agenturmitglieder, die ihm Vorschläge für seine Fußballer-Rente präsentieren wollen. Verdutzt weist Wilshere die beiden darauf hin, dass er doch noch gar nicht in Rente sei, sondern momentan auf der Suche nach einem neuen Verein.

Alles zum Thema Twitter
  • „Völlig unangebracht“ Relegations-Stichelei: Werder Bremen sorgt mit HSV-Tweet für Ärger
  • Hermes Irrer Hinweis – Paketdienst reagiert: „Darf nicht passieren“
  • „Unfassbar peinlich“ Furiose Frankfurt-Feier – aber einer blamiert sich so richtig
  • Ausraster bei Platzsturm Eklat um Weltmeister – Patrick Vieira tritt Everton-Fan
  • Elon Musk Vor Flugbegleiterin entblößt? Tesla-Chef äußert sich zu schweren Anschuldigungen
  • Relegation Vor Schicksals-Duell: Hertha mit klarer Warnung an HSV-Fans – „Zutritt ins Stadion verweigern“
  • Eintracht Frankfurt Skandal vor Titel-Triumph: 30 Grad, keine Getränke – Polizei dreht Fans Wasser ab
  • Europa League Spott für Frankfurts Final-Gegner: Glasgow Rangers blamieren sich mit Sevilla-Tweet
  • Unfall im Lauda-Ferrari F1-Fahrer Leclerc crasht mit historischem Acht-Millionen-Dollar-Wagen
  • Zehn Tote bei Amoklauf in USA Täter erst 18 – er übertrug die Bluttat live im Internet

Blitzschnell disponieren die beiden Angestellten der Agentur um und entwickeln eine Strategie, um für Wilshere endlich einen neuen Klub zu finden, indem sie seine digitale Präsenz erhöhen. Entsetzt stellen die beiden fest, dass Wilshere dem heutigen Zeitgeist hinterherhinke und nicht einmal einen eigenen TikTok-Kanal besitze. Wilshere: „Ich bin fit, ich brauche das nicht.“

Jack Wilshere führt den Ball eng am Fuß. Uche Ikpeazu ist ihm auf den Fersen.

Jack Wilshere im Trikot von Bournemouth beim Spiel gegen die Wycombe Wanderers am 1. Mai 2021.

Die beiden versuchen, den Mittelfeldspieler von ihrer Kampagne zu überzeugen, indem sie – mehr schlecht als recht – argumentieren. Wilshere scheint davon wenig begeistert, macht aber dennoch mit. Einmal soll er 1000 Mal einen Ball hochhalten, sich ein anderes mit einer GoPro filmen, während er ein Sandwich isst, um damit zu demonstrieren, wie hungrig er darauf ist, wieder in der Premier League aufzulaufen.

Jack Wilshere: „Außer von Tottenham“

Als ihm dabei auch noch zugeflüstert wird, er solle auch mal etwas zu Ketchup sagen, verliert Wilshere die Geduld und beginnt zu fluchen.

Anschließend beendet Wilshere den Spot auf seine eigene Weise und sagt nüchtern: „Jack Wilshere. Fit. Bereit. Und offen für Angebote!“ Dann dreht er ab, wendet sich aber doch noch einmal zur Kamera und schiebt hinterher: „Außer von Tottenham!“

Der Hintergrund für den kleinen Nachsatz: Wilshere stammt aus der Jugend des FC Arsenal und spielte anschließend fast zehn Jahre für die Profimannschaft der Gunners. Die Anhänger des Londoner Klubs pflegen eine ausgeprägte Rivalität mit denen des Lokalrivalen Tottenham Hotspur.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.