Kein russisches Gas Gazprom macht Nord Stream 1 wieder dicht – schon ab Ende August

Europa League Spielplan geändert: Darum tritt Frankfurt im Achtelfinale schon am Mittwoch an

Frankfurts Rafael Santos Borre (2.vl) bejubelt sein Tor zum 4:1 mit Trainer Oliver Glasner (l.).

4:1-Sieb bei Hertha BSC am 5. März 2022: Eintracht Frankfurts Oliver Glasner, Santos Borré, Djibril Sow und Jesper Lindström (v.l.) bejubeln den Erfolg.

Da reiben sich einige Fußball-Fans die Augen: Eintracht Frankfurt spielt in dieser Woche in der Europa League schon am Mittwoch. Sonst finden die Spiele immer donnerstags statt.

Den Rhythmus der Fußball-Woche haben die Fußball-Fans fast alle verinnerlicht. Nahezu täglich findet irgendein Spiel auf der Welt statt. Und der Donnerstag ist dabei bekanntlich für die Europa League reserviert. Doch in dieser Woche ist es anders.

Am Mittwochabend (9. März 2022) schon spielt Eintracht Frankfurt im Achtelfinale der Europa League bei Betis Sevilla (18.45 Uhr/RTL+). Zudem spielt der FC Porto daheim gegen Lyon. Warum ist das so?

Europa League: Eintracht Frankfurt am Mittwoch bei Real Betis in Sevilla

60.000 Fans können das Spiel der im Estadio Benito Villamarín verfolgen. Da neben Betis Sevilla auch Stadtrivale FC Sevilla ein Heimspiel (gegen West Ham United) hat, wurde ein Spiel auf den Mittwoch gelegt, um die Sicherheit zu gewährleisten. Zwei solche Heimspiele in einer Stadt an einem Abend würden die Polizei überfordern.

Alles zum Thema Europa League
  • Internationale Erfahrung Diese Spieler des 1. FC Köln durften schon Europacup-Luft schnuppern
  • Euro-Party ist nur einmal im Jahr So verrückt feiert Oliver Glasner mit Frankfurt-Fans auf Mallorca
  • Eintracht Frankfurt Skandal vor Titel-Triumph: 30 Grad, keine Getränke – Polizei dreht Fans Wasser ab
  • „Habt euch unsterblich gemacht“ Netz feiert Frankfurt-Helden – Eintracht-Star zeigt blutige Monster-Narbe
  • „K.o. im Wohnzimmer des Königs“ Pressestimmen zum Frankfurt-Triumph in der Europa League
  • „Werde aus diesem Pott saufen“ Die Stimmen zum Europa-Coup von Eintracht Frankfurt
  • Titel-Traum perfekt Elfmeter-Krimi: Eintracht Frankfurt holt nach Blut-Schock die Europa League
  • Eintracht Frankfurt Fan-Wut kurz vor Europa-League-Finale: Polizei klaut Choreo der SGE
  • TV-Debakel bei RTL Europa League: Mikros kaputt, Ton verzögert – Ärger über Probleme bei Frankfurt-Finale
  • Europa League Wilde Schlägerei kurz vor Finale – Polizei mit Warnschüssen in der Nacht

Neben Real Betis Sevilla hat sich auch der FC Sevilla für das Achtelfinale der Europa League qualifiziert. Als Absteiger aus der Champions League muss auch der FC in seiner Achtelfinal-Serie gegen West Ham United Gastgeber des Hinspiels sein.

Zwei Europa-League-Heimspiele am selben Tag würden jedoch ein zu hohes Fanaufkommen nach sich ziehen. Dementsprechend hoch wäre auch die Anzahl der aufzubringenden Polizisten – eine unnötige Zerreißprobe für die städtische Infrastruktur.

Europa League: UEFA verschiebt auch Spiel in Portugal

Gleiches gilt übrigens auch im Falle der Partie FC Porto gegen Olympique Lyon. Hier sind zwar nicht zwei Vereine derselben Stadt, allerdings desselben Landes betroffen. AS Monaco gastiert im Hinspiel bei Sporting Braga, nur 50 Kilometer entfernt von Porto. Das Duell steigt am Donnerstag, Porto trifft bereits am Mittwoch auf Lyon.

Eintracht Frankfurt sollte es erstmal egal sein, ob Mittwoch oder Donnerstag: Im Kampf um den Einzug ins Viertelfinale muss bei Betis Sevilla eine gute Ausgangsposition für das Rückspiel her. Das steigt kommende Woche dann planmäßig am Donnerstag.

Europa League: Eintracht Frankfurt will ins Viertelfinale einziehen

Was für die Eintracht spricht: sechs ungeschlagene Spiele in diesem Wettbewerb in Serie. „Bei allem Respekt, den wir haben, zählt für uns nur das Weiterkommen. Dafür wollen wir die Basis legen“, zeigt sich Eintracht-Trainer Oliver Glasner (47) angriffslustig.

Betis unterlag zuletzt gegen Atlético Madrid mit 1:3, zuvor gab es gegen den FC Sevilla ein 1:2. Die Spanier suchen also ihre Form. Und die Eintracht setzt auch auf ihre Anhänger: Mehrere Tausend Eintracht-Fans werden ihr Team unterstützen. „Ich habe schon in diesem Stadion gespielt und weiß, dass die Stimmung super sein wird. Vor allem, weil unsere Fans auch wieder dabei sein können“, freut sich Frankfurts Stürmer Rafael Borré (26) auf das Duell. (ubo, dpa)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.