Vorsicht, FC: Haaland kommt So tickt Dortmunds Mega-Stürmer privat

Haaland-Sevilla-Jubel

BVB-Star Erling Haaland jubelt nach seinem Tor zum 1:0 gegen den FC Sevilla am 9. März 2021.

Dortmund – Am Samstagnachmittag (20. März) trifft der 1. FC Köln auf Borussia Dortmund. Dabei wird auf die Abwehr des FC Schwerstarbeit zukommen. Denn der BVB kommt mit dem Mega-Stürmer Erling Haaland (20) nach Müngersdorf.

  • Der 1. FC Köln trifft auf Borussia Dortmund
  • Erling Haaland wird dabei für den BVB stürmen
  • So tickt der Norweger privat

In 48 Spielen hat Erling Haaland (20) wahnsinnige 58 Torbeteiligungen erzielt und ist in der Offensive die Lebensversicherung der Schwarz-Gelben.

In Köln will der Norweger wieder treffen, um die Dortmunder Hoffnungen auf die Champions-League-Qualifikation am Leben zu halten.

Alles zum Thema Erling Haaland
  • Was Haaland damit zu tun hat Lewandowski spricht über Gründe für Barca-Wechsel
  • 2:0-Sieg bei City-Debüt Haaland trotz Premieren-Doppelpack: „Ich vermisse Dortmund“
  • Premier League Ex-Bundesliga-Profi düpiert United und Ronaldo – Haaland feiert Traum-Debüt
  • 360 Millionen Euro für Sesko? Dieser Salzburg-Bubi könnte alle Transfer-Dimensionen sprengen
  • „Nicht wiederzuerkennen“ Haaland-Rätsel bei Supercup-Pleite: Mega-Fehlschuss und Chancen-Wucher
  • City besiegt Bayern ohne Mané Erling Haaland gelingt Debüt-Treffer bei Testspiel
  • „Du bist nicht allein!“ So reagiert die Fußball-Welt auf Horror-Diagnose bei BVB-Star Sébastien Haller
  • Ex-Köln-Boss Klare Worte zum BVB: „Was bleibt von Haaland übrig?“ – FC Bayern bleibt mit DNA im Vorteil
  • „Kann man sich viel abschauen“ FC-Stürmer Tigges lernte hautnah von Superstar – so läuft seine Vorbereitung
  • Auf den Spuren von Messi und Haaland FC-Juwel unter 100 größten Talenten der Welt

So tickt Erling Haaland: Die Geheimnisse des BVB-Stars

Erling Haaland ist in der kleinen Stadt Bryne im Süden Norwegens aufgewachsen. Seine Eltern leben immer noch in dem kleinen Ort mit 12.000 Einwohnern. Der Angreifer hat zwei ältere Geschwister: Bruder Astor und Schwester Gabrielle, die in Norwegen erfolgreich Handball spielt.

Die Sportler-Gene haben die Kinder von ihren Eltern vererbt bekommen. Vater Alf-Inge (34 Länderspiele) war zwischen 1993 und 2003 als Fußball-Profi in England aktiv. In der Premier League stand er für Nottingham Forest, Leeds United und Manchester City auf dem Platz. Erlings Mutter Gry Marita war norwegische Meisterin im Siebenkampf.

Haaland-Stark-Berlin

Erling Haaland, im zweikampf mit dem Berliner Niklas Stark am 13. März, ist sehr schwer vom Ball zu trennen.

Mit fünf Jahren hatte Erling, der auch an Handball, Golf und der Leichtathletik interessiert ist, sogar einen Weltrekord aufgestellt. In der Kategorie „Weitsprung aus dem Stand" schaffte er am 22. Januar 2006 eine phänomenale Weite von 1,63 Meter.

Kraft zieht der 20-Jährige aus der Meditation, die er in seinen täglichen Alltag eingebaut hat.

Obwohl er so sportlich ist, wurde er beim Debüt für den norwegischen Drittligisten Bryne FK zunächst als „kleiner, dünner Junge" bezeichnet. Jedoch wuchs er binnen zwei Jahren um 17 Zentimeter und erhielt den Spitznamen „Manchild“ (unreifer Junge).

Erling Haaland lebt in Dortmund am Phoenix-See

Erling, der in Dortmund seine Heimat in einem kleinen Appartement am Phoenix-See im Stadtteil Hörde gefunden hat, spricht Englisch und Norwegisch fließend und büffelt aktuell auch Deutsch.

Jedoch möchte er Interviews lieber auf Englisch halten, da er Angst hat, dass man seine Aussagen auf Deutsch (noch) falsch verstehen könnte.

Sein Vorname bedeutet übersetzt so viel wie „Sohn eines noblen Mannes" oder auch „Prinz" im Sinne eines Thronfolgers.

Ronaldo-Juve

Cristiano Ronaldo von Juventus Turin ist ein großes Vorbild von Erling Haaland.

Zwei Idole nennt Haaland immer wieder, wenn es um mögliche Vorbilder geht: Cristiano Ronaldo und Zlatan Ibrahimovic. „Ich sehe mir gerne Stürmer an, denn ich bin ja selbst einer. Von denen lerne ich viel, deshalb schaue ich anderen gerne zu."

Cristiano Ronaldo ist Vorbild von Erling Haaland

Dabei schaut der Norweger besonders bei Ronaldo nicht nur auf Tricks und Tore, sondern auch auf dessen Ernährung. Haaland versucht die gleiche Ernährung durchzuziehen wie der Portugiese: viel Hühnerfleisch und ausschließlich stilles Wasser. Ab und zu gönnt er sich aber auch sein Lieblingsessen: Kebab-Pizza! Das berichtete Sport1!

Vor seinem Wechsel von Salzburg nach Dortmund wäre der Knipser beinahe schon 2016 in der Bundesliga gelandet. Die TSG Hoffenheim hatte laut Sport Bild Haaland schon früh auf dem Radar, der Stürmer war sogar bei einem Probetraining im Kraichgau.

Erling Haaland war TSG Hoffenheim zu teuer

Jedoch scheiterte eine Unterschrift des damals 15-Jährigen an den zu hohen Gehaltsforderungen. Hoffenheim habe maximal 2000 Euro im Monat geboten. Haalands Vater, der ihn damals beriet, hatte wohl 5000 Euro gefordert. Heute werden sich die Verantwortlichen der TSG sicher ärgern.
Erlings Traum ist es, irgendwann mal in England zu spielen.

Die Premier League ist in Norwegen äußerst beliebt, jeder fußballverrückte Skandinavier will den Sprung auf die Insel schaffen. So wie Halands Vater Alf-Inge, der für Leeds United spielte. Deshalb ist sein berühmter Sohn auch großer Fan des Klubs.

Die Mädels dürfen sich übrigens noch Hoffnungen machen. Denn der Blondschopf hat aktuell keine Freundin. Seine Liebe gehört dem Fußball und seiner Karriere. Sollte er irgendwann eine Beziehung eingehen, sollte sich seine Liebe nicht über seinen Wecker wundern. Denn der spielt zum Aufwachen die Hymne der Champions League ab. „Es ist das einzige Lied, das mich niemals nerven wird", sagt Haaland.

Mit dem BVB trifft Haaland im Viertelfinale der Königsklasse nun auf Manchester City. Und da will der Norweger wieder Tore schießen und seinen Marktwert weiter steigern. (fne)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.