Drittes heftiges Erdbeben in der Türkei Über 1500 Todesopfer an der Grenze zu Syrien

Tod mit 25 Jahren Zweitliga-Fußballer Elia Alessandrini stirbt beim Schwimmen im Hotel-Pool

Elia Alessandrini im Spiel des SC Kriens gegen den FC Schaffhausen bei einem Duell um den Ball.

Elia Alessandrini, hier am 17. April 2021 im Spiel des SC Kriens gegen den FC Schaffhausen, ist im Alter von nur 25 Jahren im Urlaub gestorben.

Trauer um den Schweizer Zweitliga-Profi Elia Alessandrini. Der Innenverteidiger starb im Urlaub nach einem Herzstillstand beim Schwimmen im Pool.

Der Schweizer Fußball steht nach dem Tod von Zweitliga-Profi Elia Alessandrini unter Schock. Im Alter von gerade einmal 25 Jahren kam der Abwehrspieler im Urlaub ums Leben, soll Medienberichten zufolge am Freitag (16. Dezember 2022) beim Schwimmen im Pool einen Herzstillstand erlitten haben.

Wie die Schweizer Tageszeitung „Blick“ berichtete, passierte das Unglück am Tag der Abreise aus dem Urlaub im Oman zurück in die Heimat. Alessandrini sei plötzlich nicht mehr aus dem Wasser aufgetaucht und habe nur noch leblos geborgen werden können.

Elia Alessandrini: Schweizer Zweitliga-Fußballer gestorben

Der frühere Junioren-Nationalspieler sei mit seiner Freundin in der omanischen Hauptstadt Maskat gewesen, berichtet das Blatt unter Berufung auf das Familien-Umfeld. Sportlich hatte Alessandrini immer wieder mit Verletzungen zu kämpfen, kam nach zwei starken Zweitliga-Jahren in den vergangenen anderthalb Jahren nur noch sporadisch zum Einsatz.

„Er wollte noch ein paar Jahre spielen, aber die ganz großen Ambitionen hatte er nicht mehr. Das hat auch mit seiner Verletzungshistorie zu tun“, wurde Teamarzt Jörg Dünkel von den Young Boys Bern im Bericht zitiert. Er hatte den Abwehrspieler zu Beginn seiner Laufbahn beim Schweizer Spitzenklub betreut und stand bis zuletzt mit ihm in Kontakt.

In der laufenden Saison spielte Alessandrini für den FC Stade Lausanne Ouchy. „Wir verlieren einen Freund, einen Kollegen und ein Vorbild für jeden“, trauerte der Tabellenzweite der Challenge League auf seinen Kanälen bei Social Media. „Er war ein Arbeiter auf dem Platz, ein Kämpfer und ein großes Vorbild für alle. Ein natürlicher Leader“ sagte Sportdirektor Hiraç Yagan.

Stamm-Verein Young Boys, wo Alessandrini in diversen Jugend-Mannschaften und der U21-Auswahl gespielt hatte, kondolierte ebenfalls und schrieb: „Fassungslos haben wir vom Hinschied unseres früheren Nachwuchsspielers Elia Alessandrini Kenntnis nehmen müssen.“ (bc)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.