Christian Lindner FDP-Chef gibt erschütternde Todesnachricht bekannt

Eintracht Frankfurt Fan-Wut kurz vor Europa-League-Finale: Polizei klaut Choreo der SGE

Die Choreografie von Eintracht Frankfurt sorgte vor Beginn des Endspiels der Europa League in Sevilla für Ärger.

Die Choreografie von Eintracht Frankfurt sorgte vor Beginn des Endspiels der Europa League am Mittwoch (18. Mai 2022) in Sevilla für Ärger.

Ärger schon vor Beginn des Endspiels in der Europa League: Sicherheitskräfte kassierten Teile der Choreografie von Eintracht Frankfurt ein, die Fans der Hessen revanchierten sich.

Riesen-Aufreger schon vor Anstoß im Traumfinale der Europa League zwischen Eintracht Frankfurt und den Glasgow Rangers! Sicherheitskräfte entfernten Teile der aufwendigen Choreo der SGE-Fans, die revanchierten sich, indem sie an der Brüstung zwischen Ober- und Unterrang die Banner mit dem UEFA-Logo herunterrissen.

Rund eine halbe Stunde vor Beginn des Endspiels am Mittwoch (18. Mai 2022) herrschte plötzlich Aufregung im Block der Eintracht hinter einem der Tore. Zwischen Ober- und Unterrang hatten die Fans große weiße Banner angebracht, die als Teil der Choreografie kurz vor dem Anstoß gehisst werden sollten. Doch dazu kam es nicht mehr.

Eintracht Frankfurt: Choreo-Ärger vor Finale der Europa League

Sicherheitskräfte aus Ordnerinnen und Ordnern sowie der Polizei zogen auf und kassierten einige der weißen Banner ein. Weil sie über UEFA-Plakaten mit Sponsoren-Aufdrucken und dem Schriftzug der Europa League platziert waren?

Alles zum Thema Polizeimeldungen
  • Auf A59 Polizei fasst Paketzusteller nach Panne – jetzt wird er abgeschoben
  • Prügelangriff in Köln Jugendliche gehen auf Mann (67) los – Tritte bis zur Bewusstlosigkeit
  • Hinweise auf Tötungsdelikt Schock in NRW: Radfahrer entdeckt Leiche, es ist wohl die vermisste 17-Jährige
  • Versuchter Goldkettenraub in Köln Mutiger Zeuge greift ein – Polizei sucht nach Täter
  • Kölner Autohändler ausgeraubt Polizei stellt teure Beute sicher – es waren nicht nur Fahrzeuge
  • Strenger Geruch in Fabrikgebäude Möglicher Versuch einer Gasexplosion? Polizei Köln ermittelt
  • Leblos am Schwimmbecken-Boden Kleines Mädchen (5) stirbt nach Badeunfall im Freizeitbad
  • Zwei Tote, viele Verletzte Oslo: Schüsse vor Schwulen-Bar – Behörden sprechen von islamistischem Terror
  • Acht Tage Angst und Bangen Oldenburg: Vermisster Joe (8) lebend gefunden – Fundort erschreckt
  • Drama in NRW Kleines Mädchen (2) verschwindet von Zuhause und ist wenig später tot

Hier sehen Sie die Szenen aus Sevilla im Video:

Die Frankfurt-Fans reagierten wütend, rissen kurzerhand auch Teile des wieder freigelegten UEFA-Banners herunter, sodass plötzlich die darunter liegende Sponsorenfläche des FC Sevilla zum Vorschein kam. Bei der Choreo, die schließlich zum Anpfiff gezeigt wurde, waren die meisten weißen Banner an ihrem Platz, an einer Ecke waren die Spuren des vorigen Streits aber deutlich zu erkennen.

Eintracht Frankfurt: Unverständnis über Final-Stadion in der Europa League

Während sich die eigenen Fans über den Umgang der Sicherheitskräfte ärgerten, tobten die Verantwortlichen ein weiteres Mal über den Spielort.

„Ich war geschockt, als ich das gesehen habe“, sagte Präsident Peter Fischer (66) bei RTL über die Größe des Estadio Ramón Sánchez Pizjuán mit gerade einmal rund 43.000 Plätzen.

Fischer klagte über das „Mickey-Maus-Stadion“ und spottete: „Wenn ich meinen Geburtstag feiere, sind so viele Leute da, aber doch bitte nicht zu einem Finale.“ (bc)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.