Wuppertal Bluttat im Ausländeramt – Mitarbeiterin bei Angriff schwer verletzt

Unfassbare Millionen-Summe Legendäres Maradona-Trikot für Rekord-Preis verkauft

Das Trikot von Diego Maraona, ausgestellt bei Sotheby's in London.

Ein junger FC-Fan am 27. April 2022 vor dem Trikot von Diego Maradona bei Sotheby's in London.

In diesem Raum atmet man Fußball-Geschichte: Bei Sotheby's in London kam das Trikot der „Hand Gottes“ unter den Hammer. Am 4. Mai 2022 endete die Auktion, mit einem sagenhaften Millionen-Erlös.

Als der Mann im Smoking vor der New Bond Street 34-35 in London Ende April 2022 den kleinen Burschen im Windbreaker mit dem 1. FC Köln-Logo erblickt, spricht er ihn direkt an. „Magst Du Fußball? Dann zeige ich Dir mal etwas ganz Besonderes.“

Er führt ihn in einen Raum des Auktionshauses Sotheby’s der mit Bildern der Fußball-Legende Diego Maradona (im November 2020 im Alter von nur 60 Jahren verstorben) geschmückt ist. Der Boden ist mit einem Kunstrasen-Teppich ausgelegt.

In der Mitte des Raumes aber ist das Objekt der Begierde, worum sich alles dreht: ein Trikot des Fußball-Weltmeisters. Aber nicht irgendein Trikot. Es ist das Shirt, dass der argentinische Wunder-Fußballer am 22. Juni 1986 in Mexiko trug und das diesem Raum eine Erhabenheit verleiht.

Sotheby's erhoffte sich von der Versteigerung einen Rekord-Erlös und wurde nicht enttäuscht: Am Mittwoch (4. Mai 2022) wurde das Shirt für sage und schreibe 7.142.500 Britische Pfund (rund 8,4 Millionen Euro) versteigert. Damit wurde der Schätzpreis von vier bis sechs Millionen Pfund noch übertroffen, nie zuvor soll ein Trikot für mehr Geld den Besitzer gewechselt haben.

Maradona schoss in Mexiko Tore für die Ewigkeit

Es war ein Tag, der in die Fußball-Geschichte einging. Maradona, der „Goldjunge“, den viele für den vielleicht größten Fußballer aller Zeiten halten und der viel zu früh starb, erzielte gleich zwei Tore für die Ewigkeit.

Beim ersten nahm er die Hand zu Hilfe, der Schiedsrichter hatte eine schlechte Sicht, aber als Diego Maradona so ausgelassen jubelte, gab er das Tor. „Es war ein bisschen der Kopf Maradonas und ein bisschen die Hand Gottes“, sagte der spätere Weltmeister nach der Partie verschmitzt.

Das zweite Tor hat sich ebenfalls tief in die englische Fußball-Seele eingebrannt, für so manchen ist es das Tor des Jahrhunderts: Maradona dribbelte sich über den halben Platz durch die englische Hintermannschaft und ließ Keeper Peter Shilton keine Chance – Argentinien schaltete England aus und wurde im Finale gegen Deutschland Weltmeister.

Das Trikot hat also eine unglaubliche Geschichte und entsprechend ist sein Wert. Vier Millionen Pfund, rund 4,8 Millionen Euro, waren eine Woche vor Ende der Versteigerung noch das Maximal-Gebot, Fußball-Liebhaber trieben den Preis auf der Zielgeraden noch einmal deutlich in die Höhe. So wird nicht nur der kleine Junge mit dem 1. FC Köln-Windbreaker den Anblick des Trikots so schnell nicht vergessen.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.