DFB-Pokal Ex-Weltstar an der Linie & Wirbel um Football-Feld: Viertligist liefert Sieben-Tore-Spektakel

Beim DFB-Pokalspiel des SV Straelen gegen den FC St. Pauli waren am Samstag (30. Juli 2022) Football-Linien auf dem Spielfeld zu sehen.

Beim DFB-Pokalspiel des SV Straelen gegen den FC St. Pauli waren am Samstag (30. Juli 2022) Football-Linien auf dem Spielfeld zu sehen.

Der SV Straelen um Neu-Coach Sunday Oliseh verpasste in der ersten Runde des DFB-Pokals gegen Zweitligist FC St. Pauli die große Sensation. Auch das Spielfeld sorgte für Aufsehen.

Erste Runde im DFB-Pokal – mit traditionell vielen Duellen der (vermeintlich) Kleinen gegen die Großen. Vor allem eine Partie sorgte am Samstag (30. Juli 2022) dabei für Aufsehen.

So verpasste Regionalligist SV Straelen in seinem Erstrunden-Spiel gegen Zweitliga-Spitzenteam FC St. Pauli die große Sensation, musste sich knapp mit 3:4 geschlagen geben. Doch nicht nur wegen der starken Leistung des Viertligisten rieben sich die Fußball-Fans vor den heimischen TV-Bildschirmen verwundert die Augen. Was war denn da mit dem Platz passiert?

Auf dem Spielfeld waren neben den herkömmlichen Markierungen nämlich zahlreiche weitere Linien und sogar Zahlen zu sehen. Na nu?

DFB-Pokal: Fans wundern sich über Spielfeld bei Partie Straelen - St. Pauli

Alles zum Thema FC St. Pauli

Der Grund für die ausgefallenen Spielfeld-Markierungen: Die Partie fand in der Duisburger „Schauinsland-Reisen-Arena“ statt – und dort trägt das American-Football-Team Rhein Fire seine Heimspiele in der European League of Football (ELF) aus.

Offenbar war es vor dem Anpfiff nicht gelungen, die Markierungen vollständig vom Rasen zu entfernen.

Lukas Daschner kämpft mit Said Harouz um den Ball

Der SV Straelen mit Said Harouz (r.) empfing am Samstag (30. Juli 2022) in der ersten Runde des DFB-Pokals den FC St. Pauli mit Lukas Daschner.

Klar, dass in den sozialen Netzwerken sofort jede Menge witzige Anspielungen mit Football-Bezug die Runde machten. „Straelen in der Endzone – Touchdown!“, twitterte beispielsweise ein User. „Der Platz in Straelen steigert meine Vorfreude auf die neue NFL-Saison“, schrieb ein anderer.

„Schaue ich Football oder was ist bei Straelen los?“, fragte ein weiterer Fan via Twitter. Ein TV-Zuschauer schien derweil von den zahlreichen Linien irritiert zu sein. „Mies nervig“, schrieb er.

DFB-Pokal: SV Straelen ärgert FC St. Pauli

Die beiden Teams auf dem Rasen schienen die Markierungen jedenfalls nicht zu beeinträchtigen – ganz im Gegenteil! Nach feinem Angriffszug ging der Underdog schon nach 19 Minuten in Führung, Jaron Vicario (22) traf ins lange Eck. Pauli schlug durch Eric Smith (25) und Jakov Medic (23) zurück (25., 40.). Doch der Außenseiter steckte nicht auf – und kam zum Ausgleich. Amoros Nshimirimana (20) traf noch vor der Halbzeit ins kurze Eck (42.). Die Sensation lag in der Luft.

Nach Wiederbeginn war es dann der Favorit, der erneut vorlegte: David Otto (23) köpfte eine Flanke zum 3:2 für St. Pauli ein (62.).

Doch es war noch lange nicht der Schlusspunkt. Vielmehr gab's für den Favoriten noch den Doppel-Schock: Erst musste Manolis Saliakas (25) nach rustikalem Einsteigen mit glatt Rot vom Feld (77.). Kurz darauf war es dann Vicario, der per Freistoß zum umjubelten 3:3-Ausgleich einschoss (80.).

Doch der Zweitligist zog den Kopf gerade noch aus der Schlinge: Smith brachte einen Freistoß aufs Tor, die Kugel klatschte an den Pfosten, dann an den Rücken von Medic – und von dort ins Tor. Das 4:3 und die Entscheidung.

Sunday Oliseh: Ex-Weltstar coacht in der Regionalliga

Für den nötigen Promi-Faktor war derweil schon vor dem Anpfiff gesorgt: Mit dem Straelener Klub-Boss Hermann Tecklenburg (74) fieberte der Ehemann der Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg (54) auf der Tribüne mit dem Außenseiter mit.

Sunday Oliseh gestikuliert an der Seitenlinie

Ex-Weltstar an der Seitenlinie: Sunday Oliseh wollte mit Regionalligist SV Straelen im DFB-Pokalspiel gegen den FC St. Pauli am Samstag (30. Juli 2022) die Sensation schaffen.

Die DFB-Frauen greifen bekanntlich am Sonntag (18 Uhr) im EM-Finale im Londoner Wembley-Stadion gegen Gastgeber England nach dem neunten Titel.

Und auch an der Seitenlinie des SVS stand an diesem Nachmittag ein echter Ex-Weltstar: Sunday Oliseh (47) coacht Straelen seit dieser Saison. Der Nigerianer hatte im Verlauf seiner Profi-Karriere unter anderem für den 1. FC Köln, Borussia Dortmund, Juventus Turin und Ajax Amsterdam gespielt.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.