Deutschlands WM-Trumpf Musialas besondere Wembley-Rückkehr: „Du hast Herzen gebrochen“

Abschlusstraining vor dem Spiel gegen England, Red Bull Arena: Spieler Jamal Musiala (M) nimmt am Training teil.

Gute Laune: Jamal Musiala beim Abschlusstraining der Nationalmannschaft am 25. September 2022.

Für Jamal Musiala ist ein Fußballspiel in Wembley gegen England „etwas Großes“. Grund ist die Vita des Bayern-Youngsters, der in London beim FC Chelsea groß wurde.

Der Jüngste muss es retten. Nach dem Frust-Erlebnis beim 0:1 gegen Ungarn setzen Deutschlands Fans nun alle Hoffnungen auf Jamal Musiala (19). Schafft der Bayern-Star die Überraschungs-Momente, um am Montag (26. September 2022, 20.45 Uhr, RTL) England zu knacken?

Bei den Münchnern hat das Mittelfeld-Juwel in bisher zehn Pflichtspielen dank seiner Dribblings und Kreativität schon neun Torbeteiligungen auf dem Konto. In Leipzig ließ Hansi Flick (57) den Edel-Techniker dennoch 70 Minuten auf der Bank.

Jamal Musiala hat schon neun Torbeteiligungen beim FC Bayern

Im Nachgang kritisierte sich der Bundestrainer für diese Entscheidung selbst. „Jamal hat das gewisse Etwas, wenn eine Mannschaft tief steht und kompakt verteidigt.“ Was die Ungarn taten. „Er hätte uns sicherlich in der ersten Halbzeit auch gutgetan“, sagte Flick. Diesmal wird der 19-Jährige beginnen, wie der Bundestrainer am Sonntag auf EXPRESS.de-Nachfrage verriet.

„Die Entwicklung, die er gemacht hat, ist toll. Er weiß sich in engen Räumen gut zu behaupten. Er hat ein gutes Gefühl im Raum und ist sehr dribbelstark, ist in der Defensive sehr geschickt und gewinnt viele Bälle für uns.“ Während Flick diese Lobesworte sprach, stand Musiala schüchtern in der Ecke des Pressekonferenz-Raums im Wembley-Stadion und lauschte.

Für den deutsch-englischen Angreifer ist der Auftritt im Wembley-Stadion ein ganz besonderer. Im Alter von sieben Jahren zog er mit der Familie nach England, wurde dort beim FC Chelsea als Fußballer ausgebildet, ehe er 2019 zum FC Bayern wechselte und in München rasant durchstartete. Als Jugendlicher spielte Musiala überwiegend für die englischen U-Teams, ehe er sich für die deutsche A-Nationalmannschaft entschied.

„Du hast in England viele Herzen gebrochen“, sagte ein englischer Reporter. Musiala lächelte verlegen. Als einst an seiner Grundschule Englands Nationaltrainer Gareth Southgate (52) vorbeischaute, machte er ein Foto mit ihm. Zu einigen Nationalspielern – vor allem zu Jude Bellingham (19) – hält er Kontakt.

„Es war keine leichte Entscheidung und ich habe lange darüber nachgedacht. Am Ende war es eine Entscheidung, die ich mit meiner Familie getroffen habe und ich bin sehr glücklich damit. Einige England-Fans sind bestimmt nicht glücklich damit, aber das zeigt, dass ich gut spiele“, sagte er rückblickend.

Beim deutschen EM-Aus gegen England im Achtelfinale 2021 brachte Joachim Löw (62) das Mega-Talent erst in der Nachspielzeit - zu spät. Im Nations-League-Hinspiel im Juni spielte er groß auf und wurde zum „Spieler des Spiels“ gekürt. „Ich weiß gar nicht genau, wie oft ich schon in Wembley gespielt habe. In der Schule habe ich hier zwei Finals gespielt. Das Stadion ist richtig groß und die Stimmung immer gut“, erzählte er EXPRESS.de.

Hansi Flick gibt Jamal Musiala Einsatz-Garantie gegen England

Dass es derzeit beim FC Bayern in der Liga nicht richtig laufen will, prallt an „Bambi“ Musiala ab. „Ich habe immer die gleiche Einstellung, egal, wie es läuft, und versuche immer alles zu geben und habe für jedes Spiel die gleiche Motivation. Wenn es mal nicht gut läuft, ändert sich meine Mentalität nicht“, sagt er.

Dass er plötzlich für viele der wichtigste Faktor bei der WM ist, macht ihn auch nicht nervös. „Ich habe mir vorgenommen, mich weiterzuentwickeln und gerade läuft es gut für mich. Ich fühle keinen Druck und will der Mannschaft helfen, so viele Spiele wie möglich zu gewinnen.“

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.