Brüssel versinkt im Chaos Nach Belgiens WM-Pleite: Schwere Krawalle erschüttern Hauptstadt

Raketenbeschuss im Stadion Deutscher Fan bei Krawallen zwischen Marseille und Frankfurt schwer verletzt

Nicht einmal eine Woche nach den Ausschreitungen rund um das Europapokal-Spiel des 1. FC Köln in Nizza, kam es bei der Partie von Eintracht Frankfurt in Marseille ebenfalls zu Eskalationen.

Es hätte rund um den Premieren-Sieg in der Champions League von Eintracht Frankfurt ein historischer Abend werden können – doch er wurde zur Schande.

Beim Auswärtsspiel des Fußball-Bundesligisten im südfranzösischen Marseille ist ein deutscher Fan schwer verletzt worden. Nach Angaben der Polizei und der Feuerwehr wurde der Fan bei dem Spiel am Dienstagabend (13. September 2022) gegen Olympique Marseille von einer Rauchgranate getroffen und ins Krankenhaus gebracht.

Marseille gegen Frankfurt: Deutscher Fan schwer verletzt

Er sei „ziemlich schwer verletzt“, hieß es aus Quellen, die mit dem Vorfall vertraut sind. 17 weitere Menschen wurden laut der örtlichen Präfektur im Laufe des Tages am Rande des Spiels in Gewahrsam genommen.

Alles zum Thema Eintracht Frankfurt

Im Stadion hätten deutsche Fans auf der Besuchertribüne den Hitlergruß gezeigt, teilte die Polizei weiter mit. Auch bei einer Schlägerei in der Innenstadt Marseilles am Abend mussten Beamte eingreifen.

Rund tausend Einsatzkräfte waren für die als riskant geltende Partie mobilisiert worden. Bei einem Spiel des 1. FC Köln in Nizza war es in der vergangenen Woche zu heftigen Ausschreitungen mit 32 Verletzten gekommen.

Auch die vergangenen beiden Spiele von Olympique Marseille gegen andere europäische Vereine waren von Zwischenfällen überschattet gewesen. (afp/spol)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.