Champions League Magische Nacht mit Happy End: City erlebt gegen Real sein blaues Wunder

Real Madrid jubelt im heimischen Stadion und steht nach dem Sieg über Manchester City im Finale der Champions League.

Real Madrid jubelt erneut nach viel Drama im eigenen Wohnzimmer und steht nach dem Sieg über Manchester City am Mittwoch (4. Mai 2022) im Finale der Champions League.

Nächste Sternstunde für Real Madrid in der Champions League: Mit zwei Toren in 88 Sekunden haben sich die Königlichen gegen Manchester City in die Verlängerung gerettet und dort den Finaleinzug perfekt gemacht.

Die Diva des europäischen Fußballs kann es nur mit ganz, ganz viel Drama! Auch im Halbfinale der Champions League hat Real Madrid am Mittwoch (4. Mai 2022) im heimischen Santiago Bernabéu eine unvergessliche Sternstunde erlebt und sich durch das 3:1 nach Verlängerung gegen Manchester City den Einzug ins Endspiel gesichert.

Die Königlichen standen gegen den Vorjahres-Finalisten von Trainer Pep Guardiola (51) bereits mit dem Rücken zur Wand, drehten das Spiel dann aber kurz vor Schluss binnen 88 Sekunden und sicherten sich damit das Final-Ticket für das Spiel gegen den FC Liverpool von Trainer Jürgen Klopp (54). Für City war es das zweite Halbfinal-Aus in der Champions League gegen Real nach 2016.

Real Madrid mit Spektakel im Finale der Champions League

Wie schon bei den denkwürdigen Spielen gegen Paris Saint-Germain (3:1) und den FC Chelsea (2:3 n.V.) bot Real Madrid den 61.000 Zuschauerinnen im Stadion sowie Millionen Fans an den TV-Geräten auf der ganzen Welt ein unvergessliches Spektakel. So spannend wie diesmal hatte es das Team von Trainer Carlo Ancelotti (61) zuvor allerdings nie gemacht.

Alles zum Thema Real Madrid

Zum Mitschreiben: In der 89. Minute fehlten dem frisch gebackenen spanischen Meister beim Stand von 0:1 zwei Tore, nachdem schon das Hinspiel-Spektakel mit 3:4 verloren gegangen war. Doch dann wurde es doch noch „eine weitere magische Nacht von den Königen Europas“ – genau so, wie es die entsprechende gigantische Choreografie vor Spielbeginn gefordert hatte.

Champions League: Joker Rodrygo rettet Real Madrid

Hauptverantwortlich für die Aufholjagd war Super-Joker Rodrygo, der zur Mitte des zweiten Durchgangs als offensive Variante für Toni Kroos ins Spiel gekommen war und in Minute 90 sowie 90+1 mit einem Blitz-Doppelschlag binnen 88 Sekunden zur Stelle war. Erst drückte er eine Kopfball-Ablage von Benzema über die Linie, dann köpfte er eine Carvajal-Flanke präzise ins Eck. Verlängerung!

Der Anfang vom Ende für Manchester City: Rodrygo trifft für Real Madrid zum Ausgleich im Halbfinale der Champions League.

Der Anfang vom Ende für Manchester City: Rodrygo trifft für Real Madrid zum Ausgleich im Halbfinale der Champions League.

Dort rannte Real weiter an und wurde schnell belohnt: Ruben Dias ging im eigenen Strafraum zu ungelenk gegen Karim Benzema zu Werke, der gefoulte Franzose verwandelte den Strafstoß souverän zum 3:1 (95.). Zum ersten Mal an diesem Abend war nun Real virtuell im Finale, der große Druck lag plötzlich bei City. Doch gegen die euphorischen Gastgeber und ihren frenetischen Anhang wusste selbst die teure Star-Truppe kein Mittel und verpasste so ihr zweites CL-Finale in Folge.

Stattdessen steigt im Stade de France am 28. Mai nun die Neuauflage des Endspiels von 2018, das der FC Liverpool unter anderem dank zweier spektakulärer Torwartfehler von Loris Karius (28) mit 1:3 verloren hatte.

Champions League: Starke Viertelstunde von Ilkay Gündogan reicht nicht

Das späte City-Aus stellte auch die starken ersten 15 Joker-Minuten von Ilkay Gündogan in den Schatten. 44 Sekunden nach seiner Einwechslung leitete der DFB-Star im Mittelfeld einen Konter ein, an dessen Ende Riyad Mahrez aus 15 Metern trocken zur Führung ins kurze Eck vollendete (72.). Zu diesem Zeitpunkt die vermeintliche Entscheidung, die 17 Minuten lang Bestand hatte.

Auch nach dem 1:0 zeigte der Nationalspieler mehrere starke Szenen, wähnte sich bis zur 90. Minute schon im Finale von Paris – bis er anschließend mit seinen Kollegen in der gegnerischen Offensiv-Flut unterging.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.