Bedrohungslage Gefahren-Situation in Bonn: Polizist gibt Schuss ab 

„Er frisst wie ein Bär“ Teamkollege spricht über beeindruckende Haaland-Transformation

Borussia Dortmunds Stürmer Erling Haaland jubelt über seinen Treffer gegen Mainz 05.

Erling Haaland, hier am 16. Oktober beim Sieg von Borussia Dortmund gegen Mainz 05, fehlt dem BVB aktuell wegen einer Hüftverletzung.

Auch in seiner langen Verletzungspause hagelt es Lobeshymnen für BVB-Torjäger Erling Haaland. Jetzt hat sich Norwegen-Kollege Joshua King anerkennend über Haalands Entwicklung zur Sturm-Kante geäußert.

Seit Wochen befindet sich Erling Haaland (21) bei Borussia Dortmund im Wartestand, Hüftprobleme bremsen die Tor-Maschine schon seit über einem Monat aus. Der Angreifer fehlt aber nicht nur dem BVB, auch im norwegische Nationalteam wurde Haaland zuletzt schmerzlich vermisst.

Nationalmannschafts-Kollege Joshua King (29) äußerte sich jetzt beinahe ehrfürchtig über das Sturm-Juwel und plauderte über dessen beeindruckende Statur und das damit verbundene Erfolgsrezept.

Norwegen-Kollege Joshua King spricht über Haaland-Entwicklung

Der Angreifer des FC Watford kam am Dienstag (23. November 2021) im Vlog von Mitspieler Ben Foster (38) bei YouTube auf Haaland zu sprechen, dem er zu einem Wechsel in die englische Premier League geraten habe: „Er ist noch so jung und hat noch so viel Zeit“

Haalands beeindruckende Statur mit einer Mischung aus Sturm-Brecher und Modellathlet liege vor allem in dessen Ernährung begründet. „Er ist einfach ein Freak, ich habe noch nie jemanden gesehen, der so viel isst wie er“, amüsierte sich King: „Er hat extrem viel Muskelmasse aufgebaut, er frisst einfach wie ein Bär.“

Joshua King spricht über große Schwäche von Erling Haaland

Lediglich eine Schwäche habe Erling Haaland bislang nicht abstellen können, wenn auch abseits des Rasens. Denn in TV-Interviews wirkt das Wunderkind oft deutlich nervöser und unbeholfener als vor dem gegnerischen Tor, wie auch King kurz andeutete. „Aber er ist einer der nettesten Typen, steht mit beiden Füßen auf dem Boden.“

Auch in der norwegischen Nationalmannschaft zeigte sich Haaland an der Seite von Joshua King bislang ähnlich treffsicher wie im Verein. In 15 Länderspielen erzielte er zwölf Treffer. Für die Qualifikation zur WM 2022 in Katar reichte das allerdings nicht. Hinter den Niederlanden und der Türkei blieb für die Skandinavier nur der undankbare dritte Platz. (bc)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.