Trauriger Anblick Ex-BVB-Star postet tristes Frühstücks-Foto vor Ligaspiel

Marc Bartra steht bei einer Auswärtsreise mit Borussia Dortmund neben Pierre-Emerick Aubameyang.

Marc Bartra (l.), hier bei seiner letzten Dortmunder CL-Reise am 5. Dezember 2017 mit Pierre-Emerick Aubameyang, hat bei Instagram sein tristes Sportler-Frühstück veröffentlicht..

Schwere Kost am Sonntagmorgen. Ex-BVB-Star Marc Bartra hat bei Instagram sein Frühstück vor dem Ligaspiel von Real Betis gepostet und gezeigt: Im Team-Hotel wurde nicht gerade Feinkost serviert.

Bei diesem Essens-Schnappschuss kommt ausnahmsweise mal kein Neid auf. Seit Jahren übertreffen sich Fußball-Stars gegenseitig mit extravaganten Restaurant-Fotos: Sei es das Goldsteak bei Fleisch-Papst „Salt Bae“ (38) in Dubai oder das üppige Dinner im Sterne-Lokal.

Der frühere Dortmunder Marc Bartra (30) hat bei Instagram am Sonntag (9. Januar 2022) dagegen Einblick in die triste kulinarische Realität gewährt, die bei Ansetzung des eigenen Ligaspiels zur Mittagszeit herrscht.

Marc Bartra zeigt traurigen Frühstücks-Teller vor Ligaspiel

Vor dem für 14 Uhr angesetzten Spiel von Real Betis bei Rayo Vallacano (1:1) ging es um 10 Uhr im Mannschaftshotel zu Tisch. Bartra postete mit Zeitstempel 10.01 Uhr in seiner Instagram-Story den Teller mit gewöhnungsbedürftiger Kost.

Vor dem früheren Abwehrspieler von Borussia Dortmund aufgehäuft: Ein trauriger Berg Spaghetti mit einem großen Klecks Tomatensauce. Als besondere Garnitur lappte außerdem noch ein Spiegelei in die Sauce. Protein-Zufuhr und Kohlenhydrat-Haushalt waren damit immerhin abgesichert.

Marc Bartras Frühstücksteller: Spaghetti mit Tomatensauce und Spiegelei vor dem Ligaspiel von Real Betis

Marc Bartras Frühstücksteller vor dem Ligaspiel von Real Betis am Sonntag (9. Januar 2022) bei Rayo Vallecano.

Ein Hochgenuss für den verwöhnten Fußballer-Gaumen war Bartras erste Mahlzeit des Tages aber nicht gerade, ganz besonders nicht kurz nach dem Aufstehen. Fans bot der Schnappschuss aber immerhin einen Eindruck davon, wie es in den Speisesälen vieler Mannschaftshotels vor Fußballspielen zur Mittagszeit zugeht.

Marc Bartra angeblich von Ehefrau Melissa Jiménez getrennt

Für große Gala-Dinner dürfte Bartra aktuell aber ohnehin nicht zumute sein. Am Mittwoch (5. Januar 2022) berichtete das spanische Promi-Portal „Vanitatis“, dass er und Ehefrau Melissa Jiménez sich nach acht Jahren Beziehung und vier Jahre nach ihrer Hochzeit zur Trennung entschlossen hätten.

Die Weihnachtstage soll das Paar mit drei gemeinsamen Kindern bereits nicht mehr gemeinsam verbracht haben. Während Marc Bartra zwischen den Jahren in Sevilla geblieben war, feierte Melissa Jiménez mit dem Nachwuchs und ihren Eltern in der Heimat in Katalonien. (bc)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.