Galeria Karstadt Kaufhof Neue harte Einschnitte – NRW betroffen

Trotz Fuß-Verletzung BVB-Coach Terzic macht Özcan Hoffnung auf FC-Spiel: „Könnte Alternative sein“

Salih Özcan im Revier-Derby am Ball.

Salih Özcan, hier am 17. September 2022, spielt am 1. Oktober mit Borussia Dortmund bei seinem Ex-Klub 1. FC Köln – wenn er rechtzeitig fit wird.

Der Empfang für Salih Özcan in Köln am Samstag mit Borussia Dortmund dürfte um einiges wärmer ausfallen als der von Anthony Modeste. Noch ist aber offen, ob das FC-Eigengewächs überhaupt spielen kann.

Anthony Modeste (34) wird von den Fans des 1. FC Köln höchstwahrscheinlich nicht wirklich herzlich empfangen, wenn der Franzose am Samstag (1. Oktober 2022, 15.30 Uhr/Sky und im Liveticker auf EXPRESS.de) mit Borussia Dortmund zu Gast im Rhein-Energie-Stadion ist.

Ein anderer Ex-Kölner dürfte einen wärmeren Empfang als Ex-Publikumsliebling Modeste bekommen: Salih Özcan (24).

Salih Özcan blühte beim 1. FC Köln unter Steffen Baumgart auf

Das Eigengewächs des 1. FC Köln hat sich in der vergangenen Saison mit überragenden Leistungen auf den Zettel der Borussia gespielt, die ihn dann im vergangenen Sommer für fünf Millionen Euro kaufte.

Alles zum Thema Salih Özcan

Der Ex-Kölner blühte unter Steffen Baumgart (50) regelrecht auf, dem FC-Trainer ist es zudem zu verdanken, dass Özcan den Klub nicht schon im Sommer 2021 ablösefrei verlassen hat.

Fast schon folgerichtig war dann der Wechsel zu Borussia Dortmund, wo sich Özcan auf höherem Niveau und in der Champions League beweisen kann.

Edin Terzic über Salih Özcan: „Könnte für Samstag eine Alternative sein“

Özcans Einsatz am Samstag wackelt allerdings! Der zentrale Mittelfeldspieler hat seit einiger Zeit Probleme mit seinem Fuß, konnte deshalb auch nicht zur türkischen Nationalmannschaft reisen.

„Er konnte nicht zur Nationalmannschaft reisen, weil er Probleme mit seinem Fuß hatte. Wir mussten Ruhe in den Fuß bekommen, das hat einen Einsatz für die Türkei leider nicht möglich gemacht“, sagte Terzic am Donnerstag (29. September 2022).

Allerdings besteht noch die Möglichkeit, dass Özcan am Samstag gegen seinen Ex-Klub ran darf: „Er ist seit gestern wieder im leichten individuellen Training gewesen. Wir hoffen, dass wir ihn heute in unsere Abläufe involvieren können, damit er morgen im Abschlusstraining komplett mitmachen kann. Dann könnte er für Samstag eine Alternative sein.“

Nach Startelf-Chance hört sich das erst einmal nicht an, Özcan darf aber durchaus auf einen Joker-Einsatz hoffen, um dann das erste Mal nicht im FC-Trikot im Rhein-Energie-Stadion auf dem Rasen zu stehen.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.