Brüssel versinkt im Chaos Nach Belgiens WM-Pleite: Schwere Krawalle erschüttern Hauptstadt

Schockierende Details Vergewaltigte Weltmeister Mendy reihenweise betrunkene Frauen?

Benjamin Mendy, Fußballspieler von Manchester City, trifft am Chester Crown Court ein. Mendy werden acht Vergewaltigungen, eine sexuelle Nötigung und eine versuchte Vergewaltigung von sieben jungen Frauen vorgeworfen.

Benjamin Mendy am 17. August 2022 vor Beginn des dritten Prozess-Tages am Gericht in Chester.

Hat Benjamin Mendy sieben oder mehr Frauen vergewaltigt? Der Weltmeister von Manchester City muss sich vor Gericht verantworten – die Vorwürfe sind erschütternd.

Er ist Weltmeister, englischer Meister, war 2017 mit 57,5 Millionen Euro einer der teuersten Verteidiger der Welt – doch nun sieht sich Benjamin Mendy (28) mit schockierenden Vorwürfen konfrontiert.

Der Star-Verteidiger von Manchester City steht im englischen Chester vor Gericht – es geht um Vergewaltigung in acht Fällen, dazu kommt eine versuchte Vergewaltigung und sexuelle Belästigung. 13 Frauen sagen gegen ihn und einen Komplizen aus, erste Details aus dem am Montag (15. August 2022) gestarteten Prozess lassen das grausame Muster der mutmaßlichen Taten in Zusammenarbeit mit einem Komplizen erkennen.

Sperrte Benjamin Mendy Frauen auf seinem Anwesen ein?

Bei den mutmaßlichen Opfern handelt es sich um sieben junge Frauen. Die Vorfälle sollen sich zwischen Oktober 2018 und August 2021 in einem abgelegenen Anwesen Mendys nahe Manchester abgespielt haben. Dort habe es einen extra präparierten Raum gegeben, dessen Türen sich, etwa für eine Flucht, nicht einfach von innen öffnen ließen. Mendy bestreitet bislang alle Vorwürfe.

Alles zum Thema Manchester City

Laut der Staatsanwaltschaft suchte sich Mendy mehrheitlich Opfer, „die so betrunken waren, dass sie wenig bis keine Erinnerungen mehr an die Vorfälle hatten, geschlafen haben oder aus dem Schlaf aufgewacht sind.“ Im Rahmen einer langen Partynacht soll er nacheinander gleich drei Frauen vergewaltigt haben, heißt es in der Anklage. Eines der Opfer sei 22 Jahre alt gewesen, die anderen beiden 19.

Am Tatort sollen die Frauen laut Anklage isoliert, verängstigt und eingeschüchtert worden sein, wie die britische Nachrichtenagentur PA am Montag (15. August) aus dem Gerichtssaal meldete. Die Frauen sollten mit Alkohol und Geld gefügig gemacht werden, berichtet die „Sun“ aus dem Gerichtsaal. Ihnen wurden demnach die Handys weggenommen und sie wurden in Räume eingesperrt.

Benjamin Mendy mit Frankreich und Manchester City erfolgreich

Bei der WM 2018 stand Mendy im französischen Kader, spielte einmal und wurde Weltmeister. Für Manchester City absolvierte der Franzose, der auch die senegalesische Staatsbürgerschaft hat und in Longjumeau, einem Vorort von Paris, geboren wurde, 74 Spiele (zwei Tore, 14 Assists).

Am 15. August 2021, exakt ein Jahr vor dem Prozess-Auftakt, absolvierte er seine letzte Partie für das Team von Pep Guardiola (51). Nachdem die Vorwürfe öffentlich geworden sind, suspendierten die Citizens den 10-maligen Nationalspieler, der sich vor Gericht für seine Taten verantworten muss. (dpa/ach/bc)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.