Hubschrauber im Einsatz Lkw-Crash auf A1 bei Burscheid: Verkehr jetzt einspurig Richtung Köln

Transfer  Havertz mit Klub einig, aber Chelsea will keine 100 Mio zahlen

GYI_1254308502

Kai Havertz steht vor einem Wechsel nach England.

Leverkusen – Der Wechsel von Jungstar Kai Havertz (21) vom Fußball-Bundesligisten Bayer Leverkusen zum englischen Topklub FC Chelsea rückt offenbar immer näher.

Chelsea will mit 80-Mio-Offerte in Verhandlungen mit Bayer gehen

Wie zuerst das Portal „The Athletic" am Montag berichtete, hat der 21-Jährige mit den Londonern im Wesentlichen Einigkeit über die Vertragskonditionen erzielt. Andere Klubs sollen für Havertz darüber hinaus nicht mehr infrage kommen.

Eine Einigung zwischen Bayer 04 und dem FC Chelsea stehe aber noch aus. Die Werkself hatte zuletzt verlauten lassen, sein Offensivjuwel zwei Jahre vor Vertragsablauf nur für 100 Millionen Euro ziehen lassen zu wollen. Europa-League-Sieger Chelsea soll jedoch mit einem 80-Millionen-Angebot in die Verhandlungen gehen wollen, die nach dem Saisonende in England in die heiße Phase gehen sollen.

Hier lesen Sie mehr: Schade, Lewy! Ballon d'Or fällt dieses Jahr aus.

Bei Chelsea träfe Havertz auf seine Nationalmannschafts-Kollegen Antonio Rüdiger und Timo Werner, den die Blues am 18. Juni für 53 Millionen Euro von RB Leipzig losgeeist hatten. (sid)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.