Italiener zum Krisen-Klub Antonio Conte wird neuer Tottenham-Trainer

Antonio Conte damals noch als Inter-Cheftrainer bei einem Spiel gegen Cagliari im San Siro

Antonio Conte (hier am 26. Januar 2020 noch als Cheftrainer von Inter Mailand) steht als neuer Tottenham-Coach fest

Einen Tag nach dem Rauswurf von Trainer Nuno Espirito Santo hat Premier-League-Klub Tottenham Hotspur bereits einen Nachfolger gefunden. Antonio Conte übernimmt die Londoner.

London. Der englische Fußball-Spitzenklub Tottenham Hotspur ist auf der Suche nach einem neuen Teammanager fündig geworden sein. Am Dienstag (2. November) gab der Verein auf Twitter bekannt, dass Ex-Inter-Coach Antonio Conte (52) das Ruder beim Premier-League-Klub übernimmt.

Erst am Montag (1. November 2021) war Cheftrainer Nuno Espirito Santo (47) nach der 0:3-Niederlage gegen Manchester United freigestellt worden. Der Portugiese war seit Sommer bei Tottenham, kam aber nicht über einen Schnitt von 1,65 Punkten pro Spiel hinaus.

Tottenham Hotspur: Antonio Conte soll die Wende bringen

Conte soll einen Vertrag bis Juni 2023 erhalten und insgesamt 18 Millionen Euro kassieren. Zuletzt hatte der Italiener Inter Mailand zum Meistertitel in der Serie A geführt, seinen Vertrag im Sommer aber aufgelöst, da der italienische Klub aufgrund einer finanziellen Schieflage wichtige Spieler wie zum Beispiel Romelu Lukaku (28) oder Achraf Hakimi (22) verkaufen musste.

Alles zum Thema Inter Mailand
  • AC Mailand-Legende Beine wie ein Berserker: Zlatan Ibrahimovic zeigt furchterregende Muskelberge
  • „Da ist dein Papa“ Flüchtete Lukaku von Chelsea zu Inter wegen Witz von Thomas Tuchel?
  • Meisterschaft verpasst Ex-Bayer-Profi Calhanoglu ätzt gegen Ibrahimovic: „40 Jahre alt und macht sowas“
  • Transfer-News Lukaku zurück zu Inter – Rekord-Abgang in Bochum: „Nie dagewesene Dimensionen“
  • Statt Urlaub oder Nations League Gosens absolviert Triathlon und freut sich auf privates Highlight
  • AC Milan ist Meister Verrückter Auftritt: So cool feiert Zlatan Ibrahimovic den Titel
  • Emotionale Statements Haaland, Boateng & Co.: Fußball-Stars nehmen Abschied von Mino Raiola
  • Frau von PSG-Star Bericht über angebliche Affäre mit Ex-Mitspieler änderte alles: Wanda Nara vor Gericht
  • Kurioser Joker-Einsatz Unfassbar: Erstliga-Profi wegen Ohrring direkt wieder ausgewechselt
  • NRW-Polizei klärt auf Das steckt hinter den Schock-Anrufen von Europol

Die englische Premier League ist für Conte kein neues Arbeitsfeld. Bereits von 2016 bis 2018 hatte der Italiener beim FC Chelsea an der Seitenlinie gestanden. Mit den „Blues“ gewann er 2017 den Meistertitel und 2018 den FA Cup.

Unter Espirito Santo kassierte Tottenham in dieser Saison in zehn Ligaspielen bereits fünf Niederlagen und rutschte zuletzt von Rang eins auf den neunten Platz ab. Conte wird bereits am Donnerstag (4. November) im Conference-League-Spiel gegen Vitesse Arnheim auf der Bank sitzen. Das Hinspiel (21. Oktober) hatte der Londoner Klub mit 0:1 verloren. (sid/job)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.