Seinen größten Hit kennt jeder Musiker John Miles mit 72 Jahren gestorben

Wayne Rooneys Ehefrau packt aus Manchester-Legende vergnügte sich mit Alkohol und Prostituierten 

Wayne Rooney in einer Jacke von Derby County.

Derby-Trainer Wayne Rooney beim Spiel gegen Reading am 29. September 2021.

Wayne Rooney hatte es faustdick hinter den Ohren: Ob Partys mit reichlich Alkohol oder Besuche bei Prostituierte. In einer Doku über Rooney packt nun seine Ehefrau aus.

London. Der ehemalige englische Nationalspieler Wayne Rooney (35) kassierte in 491 Premier-League-Spielen exakt 100 Gelbe Karten. Und auch bei seiner Ehefrau Coleen (35) kommt Wayne Rooney trotz mehrerer Alkohol-Exzesse und Sex-Skandale offenbar mit einer Gelben Karte davon.

Rooney hat seine aktive Karriere als Fußballer 2020 endgültig beendet und ist mittlerweile Trainer vom Zweitligisten Derby County. Am Dienstag (12. Oktober 2021) erschien nun ein erster Trailer zu einer Dokumentation über den 35-jährigen Briten, der für den FC Everton, Manchester United, D.C. United und Derby County spielte.

Coleen Rooney: „Ich habe ihm verziehen, aber es war inakzeptabel“

Coleen Rooney sitzt auf der Tribüne und schaut auf das Spielfeld.

Ist ihrem Ehemann stets treu: Coleen Rooney am 12. August 2017 beim Spiel zwischen Everton und Stoke City.

Bereits 2004 waren die Bordellbesuche von Rooney durch die Medien gegangen, später musste Coleen Rooney nahezu täglich von den Affären ihres Mannes in der Zeitung lesen. Im besagten Trailer kommt nun auch sie zu Wort. „Ich habe ihm verziehen, aber es war inakzeptabel“, sagt Coleen über die zahlreichen Aussetzer ihres Manns. „Ich kenne einige Gruppen, mit denen Wayne unterwegs war. In Kombination mit Alkohol war das gar nicht gut“, fügt sie hinzu.

Das Paar hatte mit 22 Jahren geheiratet, zusammen haben sie vier Söhne. Der heutige Trainer des englischen Zweitligisten hatte einst zugegeben, seine Ehefrau mit Prostituierten betrogen zu haben.

David Beckham: „Ohne Zweifel einer der besten Spieler“

Die Dokumentation soll Anfang 2022 bei Amazon Prime Video zu sehen sein. Darin kommen auch Wegbegleiter wie Rooneys früherer Mitspieler David Beckham (46) und der englische Ex-Nationaltrainer Sven Göran Eriksson (73) zu Wort.

Rooney sei „ohne Zweifel einer der besten Spieler, die dieses Land je hatte“, sagt Beckham, der mit Rooney zusammen für die Three Lions auflief. Rooney selbst betont in dem Trailer: „Für mich ist wichtig, dass die Leute mich dafür in Erinnerung behalten, wer ich bin, und nicht, was ich getan habe.“ (dpa)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.