Ohne Torhüter in der Schlussphase FC-U21 rettet Unterzahl-Punkt – Abstiegssorgen bleiben aber

Mikail Özcan klärt einen Ball.

Harter Kampf für die U21 des 1. FC Köln gegen den SV Lippstadt am 19. November 2022, hier ist Mikail Özcan am Ball.

Am Samstagmittag empfing die U21 des 1. FC Köln den SV Lippstadt 08 zum 17. Spieltag der Regionalliga West und erlebte eine spannende Schlussphase.

Nach zuletzt sechs sieglosen Spielen in der Regionalliga West wollte die U21 des 1. FC Köln am Samstagmittag (19. November 2022, 14 Uhr) gegen den SV Lippstadt endlich wieder dreifach punkten.

Doch die Mannschaft von Trainer Mark Zimmermann (48) dürfte sich am Ende des Spiels sogar über das 0:0-Unentschieden gefreut haben. Ohne Torwart und in Unterzahl zitterten sich die jungen Geißböcke zum Punkt.

1. FC Köln U21: Wenig Spannung, aber viele Fans

Dabei war eigentlich alles angerichtet für die U21 des 1. FC Köln. Im heimischen Franz-Kremer-Stadion durften sich die Gastgeber aufgrund der WM-Pause der Profis über zahlreiche Unterstützung der FC-Fans freuen.

Doch die anwesenden Zuschauer mussten sich zunächst mit einem recht tristen Spiel begnügen. Der FC bemühte sich von Beginn an sehr, das Spiel erfolgreich zu gestalten, die Partie entwickelte sich aber zunehmend zum müden Wochenend-Kick. Lediglich Jeremy Mekoma (18) sorgte für Spannung, als er auf einmal frei stehend vor dem Lippstädter Tor den Abschluss nicht fand und den Ball vertändelte (13.).

In der zweiten Halbzeit hofften die Fans auf mehr Höhepunkte, mussten sich allerdings lange gedulden, ehe es dann zum Schluss des Spiels richtig spannend wurde. Grund dafür: FC-Keeper Gavin Didzilatis (20) eilte bei einem Angriff der Lippstädter aus seinem Kasten und wollte Gäste-Stürmer Viktor Maier (32) außerhalb des Strafraums stoppen, was ihm nur durch ein Foulspiel gelang. Folgerichtig sah er die Rote Karte (81.).

1. FC Köln U21: Unterzahl-Drama in der Schlussphase

Doch der FC war somit für die Schlussphase nicht nur in Unterzahl, sondern auch ohne gelernten Torhüter auf dem Feld, da Zimmermann alle verfügbaren Wechsel bereits ausgeschöpft hatte. FC-Stürmer Hendrik Mittelstädt (22) übernahm Trikot und Handschuhe von Didzilatis und versuchte, die Null zu halten. In der Folge drückte Lippstadt auf den Auswärtssieg, konnte leidenschaftlich verteidigende FC-Akteure allerdings nicht überwinden.

Somit dürften nach dem Spiel gemischte Gefühle bei den jungen Geißböcken vorherrschen. Zwar konnte am Ende ein Punkt über die Zeit gerettet werden, doch ein Unentschieden bringt die U21 tabellarisch nicht weiter.

1. FC Köln: Wohin führt der Weg der U21?

Denn die Elf von Mark Zimmermann befindet sich weiter im Abstiegskampf. Nur aufgrund des besseren Torverhältnisses stehen die Kölner vor den punktgleichen 1. FC Bocholt und 1. FC Düren.

Die Hinrunde in der Regionalliga West ist nun beendet, in der Rückrunde wollen die Zimmermann-Jungs wieder erfolgreicher sein. Bereits am kommenden Samstag (26. November, 14 Uhr) bietet sich dazu gegen Rödinghausen die erste Möglichkeit, erneut im heimischen Franz-Kremer-Stadion.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.