Nahe Köln Mann (†37) im Kiosk erschossen – Polizei findet zweite Leiche

Ex-Schützling von Sportboss Keller FC angelt sich nächsten Neuen – Stürmer im Trainingslager erwartet

Sargis Adamyan und Andrej Kramaric jubeln mit ihren Mannschaftskollegen bei der TSG Hoffenheim über ein Tor.

Bald gemeinsam mit Mark Uth (hinten) im FC-Dress: Sargis Adamyan (links) feiert ein Tor mit seinen Teamkollegen bei der TSG Hoffenheim am 8. Mai 2021.

Sargis Adamyan wird als weitere Offensiv-Verstärkung zum 1. FC Köln kommen. Den flexiblen Angreifer lässt die TSG Hoffenheim preisgünstig ziehen.

Der 1. FC Köln hat den nächsten Neuzugang an der Angel. Nach Denis Huseinbasic (21), Linton Maina (22), Kristian Pedersen (27), Steffen Tigges (23) und Eric Martel (20) wird bereits am Dienstag der sechste Neue im Trainingslager in Donaueschingen aufschlagen.

Dabei handelt es sich nach EXPRESS-Informationen um Sargis Adamyan (29). Zuerst berichtete die „Kölnische Rundschau“.

Nächste Offensiv-Verpflichtung: Sargis Adamyan zum 1. FC Köln

Der Angreifer, der auch auf den Außen spielen kann, steht noch bis 2023 bei der TSG Hoffenheim unter Vertrag. Im vergangenen halben Jahr war der Armenier an den FC Brügge verliehen. In der belgischen Jupiler League erzielte Adamyan in 16 Spielen sechs Tore.

Alles zum Thema TSG Hoffenheim

Dennoch hat der Offensivmann keine Zukunft im Kraichgau. Die Chance für den FC und Christian Keller (43). Der Kölner Sportboss kennt den Nationalspieler noch aus gemeinsamen Zeiten bei Jahn Regensburg.

Anzeige: Jetzt Gutschein für den Fanshop des 1. FC Köln gleich hier im EXPRESS-Gutscheinportal sichern!

Da war Adamyan der Knipser vom Dienst, erzielte dort von 2017 bis 2019 20 Tore in 69 Spielen, eher er anschließend für 1,5 Millionen Euro nach Hoffenheim wechselte.

Köln-Fans dürfte Adamyan noch in besonderer Erinnerung sein. Der Stürmer erzielte im November 2019 bei der 2:1-Pleite gegen die TSG Hoffenheim ein Tor und eine Vorlage, schoss so FC-Trainer Achim Beierlorzer (54) aus dem Amt.

Die Geißböcke zahlen dem Vernehmen nach nur mittlere sechsstellige Summe für den neuen Mann. Mit Adamyan, der voraussichtlich am Dienstag offiziell vorgestellt werden soll, sind die Personalplanungen abgeschlossen, sollte nicht noch ein Leistungsträger den Verein kurzfristig verlassen.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.