Schock-Fund Leiche aus der Rur in Düren geborgen – Hintergründe unklar

Ohne Profi-Unterstützung FC II verliert Verfolger-Duell – Schaub trifft doppelt

Justin Petermann im Trikot des 1. FC Köln II

Justin Petermann (hier am 23. Oktober 2021) traf für den 1. FC Köln II zur 1:0-Führung beim SV Rödinghausen.

Der 1. FC Köln II hat das Verfolger-Duell gegen den SV Rödinghausen in der Regionalliga West verloren. Ohne Unterstützung von FC-Profis verlor die Zimmermann-Elf mit 1:2 beim Tabellen-Nachbarn.

Der 1. FC Köln hat das Verfolger-Duell in der Regionalliga West verloren und den Anschluss an die Top Fünf verpasst. Die Mannschaft von Mark Zimmermann (48) unterlag beim SV Rödinghausen mit 1:2.

Dabei hatte die Absagen-Flut in der Mannschaft von Trainer Steffen Baumgart (50) auch Auswirkungen auf die U21 des 1. FC Köln. Denn „Miniböcke“-Trainer Zimmermann musste beim SV Rödinghausen gänzlich ohne Profi-Unterstützung auskommen.

Marvin Obuz (20) liegt mit einem Magen-Darm-Infekt flach und die Youngsters Bright Arrey-Mbi (18), Mathias Olesen (20) und Tomas Ostrak (22) müssen den Profi-Kader am Sonntag auffüllen. Torhüter Jonas Urbig (18) weilte bereits bei der deutschen U19-Nationalmannschaft für die EM-Qualifikationsspiele gegen Italien, Belgien und Finnland. Für ihn stand Daniel Adamczyk (19) zwischen den Pfosten. Die lange verletzten Georg Strauch (20) und Niklas Hauptmann (25) wurden indes nicht berücksichtigt.

Alles zum Thema Regionalliga
  • Regionalliga-Hammer Ex-Kölner Alexander Voigt neuer Trainer bei Chaos-Klub
  • Spielte sich zuletzt in Baumgarts Fokus Nach Länderspiel-Debüt: U21-Talent vor FC-Verlängerung
  • Regionalliga-Derby FC-Talente verpassen Sieg gegen Rheinland-Rivale Fortuna Düsseldorf
  • Regionalliga West Fortuna Köln bleibt dick im Aufstiegsrennen – FC II macht Sprung nach oben
  • Später Jubel im strömenden Regen Last-Minute-Kopfball rettet FC-Reserve Punkt gegen Münster
  • Nach Corona-Infektion Schock in der Regionalliga: Spieler kollabieren auf dem Platz und in der Kabine
  • Kölner Regionalliga-Duell Kein Sieger im Südstadion: FC-U21 holt Punkt bei Fortuna
  • Maskottchen-Ausraster sorgt für Geldstrafe „Wusste gar nicht, dass Löwen sprechen können“
  • U21 mit Remis in Lippstadt, Fortuna Köln mit Arbeitssieg FC-Frauen feiern Erfolg zum Abschluss bei Kuznik-Jubiläum 
  • „Wampe von Giesing“ wechselt zu Dorfklub Kult-Stürmer Mölders heuert in Regionalliga an

Namensvetter von Louis Schaub wird zum Matchwinner

So war die Zimmermann-Elf zur Abwechslung mal auf sich alleine gestellt. Zunächst mal kein Problem für den Regionalliga-Sechsten im Duell mit dem direkten Tabellen-Nachbarn. Denn der FC ging früh in Führung. Schlitzohr Justin Petermann brachte einen Freistoß aus dem Halbfeld in den Sechzehner, der an Freund und Feind vorbei ins Tor ging (17.). Ein sehenswerter Treffer zum 1:0, der gleichzeitig Petermanns drittes Saison-Tor war.

Anzeige: Jetzt Gutschein für den Fanshop des 1. FC Köln gleich hier im EXPRESS-Gutscheinportal sichern!

Der FC hätte zur Pause noch höher führen müssen, doch Hendrik Mittelstädt ließ er in der Nachspielzeit eine hundertprozentige Torchance liegen. Der Stürmer traf aus zehn Metern das leere Tor nicht, schoss den Ball stattdessen drüber. So ging es mit der knappen Führung in die Kabine.

Das sollt sich kurz nach der Pause rächen. Die Gastgeber kamen in der 50. Minute zum Ausgleich. Nachdem Adamczyk zuvor noch zweimal klasse parieren konnte, war der FC-Keeper im dritten Versuch gegen Vincent Schaub (nicht verwandt mit FC-Profi Louis) machtlos. Kurz vor Schluss avancierte der Namensvetter von Kölns Schaub dann endgültig zum Matchwinner. Der Offensivspieler traf nach einem Einwurf per Direktabnahme sehenswert zum 2:1-Endstand (81.).

Der FC bleibt nach der Niederlage aber weiter auf Platz sechs. Am kommenden Samstag (14 Uhr) erwartet die Zimmermann-Elf dann Abstiegskandidat RW Ahlen im Franz-Kremer-Stadion.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.