Gesichtsmaske & Neuzugang Darum haben die FC-Frauen keine Sorgenfalten

Neuer Inhalt

Die Spielerinnen können sich auf eine eigene FC-Gesichtsmaske von ihrem Hauptsponsor freuen.

Köln  – Es ist eine kuriose Situation bei den FC-Frauen: Mit nur zwei Siegen in der Bundesliga-Hinrunde sind sie trotzdem aus dem größten Abstiegsschlamassel raus – weil Duisburg und Jena überhaupt noch nicht gewinnen konnten.

Daher ist die Devise für Frauen-Trainer Willi Breuer klar: „Es ist zwar verrückt, aber wenn wir gegen die unteren beiden Mannschaften nicht verlieren, dann könnten wir damit schon die Klasse halten.“

Für den Start Mitte Februar hat er Verstärkung hinzugeholt. Isabelle Linden (26), eine Hürtherin, kommt vom englischen Erstligisten Birmingham. Breuer: „Sie ist ein großer Gewinn für uns und wird uns weiterhelfen.“

Und damit die Frauen auch ein schönes Gesicht machen, hat Hauptsponsor Schaebens nun eine eigene FC-Maske hergestellt. Damit sollten die Sorgenfalten im Abstiegskampf endgültig verschwinden.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.