+++ Eskalation im Nahen Osten +++ Armeesprecher bestätigt Angriff des Iran hat begonnen – Dutzende Drohnen Richtung Israel gestartet

+++ Eskalation im Nahen Osten +++ Armeesprecher bestätigt Angriff des Iran hat begonnen – Dutzende Drohnen Richtung Israel gestartet

FC-NeuzugängeDie teuersten Transfers des 1. FC Köln in der Übersicht

1/15

Im Fußball fließen Unmengen an Geld. Auch der 1. FC Köln investierte schon zweistellige Millionenbeträge in Neuzugänge. EXPRESS.de zeigt dir die teuersten Transfers der Vereins-Geschichte.

von Julian Meiser (jm)

Die finanzielle Situation beim 1. FC Köln hat sich im Vergleich zu den Vorjahren gebessert. Auf kostenintensive Neuzugänge muss der Klub aber nach wie vor verzichten.

Noch vor wenigen Jahren sah das anders aus: Damals nahm der Verein richtig Kohle in die Hand, um die Mannschaft zu verbessern und Abgänge zu kompensieren. Dieses Unterfangen glückte mal besser, mal schlechter. In der Bildergalerie oben siehst du die teuersten 15 FC-Transfers aller Zeiten.

1. FC Köln: Die teuersten Einkäufe aller Zeiten

Obwohl Marco Reich (45) bei seiner Verpflichtung im Jahr 2001 der damals teuerste FC-Transfer aller Zeiten war, schafft er es heute nicht mehr in die Liste der kostspieligsten 15 FC-Neuzugänge.

Der Offensivspieler kam damals vom 1. FC Kaiserslautern ans Geißbockheim – für unglaubliche drei Millionen Euro. In Köln floppte der Deutsche Meister von 1998 allerdings auf ganzer Linie.

Marco Reich verließ den FC nach nur einem Jahr für 250.000 Euro in Richtung Bremen. Er bescherte dem FC innerhalb eines Jahres ein Transfer-Minus von 2,75 Millionen Euro.

Dass es auch ohne die ganzen hohen Summen funktioniert, zeigt Denis Huseinbasic (21). Der U21-Nationalspieler kam vor der Spielzeit 2022/2023 von den Kickers Offenbach aus der Regionalliga an den Rhein – für schlappe 50.000 Euro. Für andere Spieler blätterte der FC dagegen deutlich mehr hin.