NHL Tore von Peterka und Draisaitl zu wenig: Sabres und Oilers verlieren – NHL-Star erreicht Meilenstein

Edmonton-Profi Leon Draisaitl mit dem Schläger in der Hand auf der Eisfläche.

Leon Draisaitl beim Spiel der Edmonton Oilers gegen die Minnesota Wild am Donnerstag (1. Dezember 2022) in der NHL.

Trotz der Treffer durch die deutschen Eishockey-Stars Leon Draisaitl und JJ Peterka verlieren die Edomonton Oilers und die Buffalo Sabres jeweils ihre Partien in der Nacht zum Freitag.

Ein Tor und eine Vorlage von Eishockey-Nationalspieler Leon Draisaitl (27) hat den Edmonton Oilers gegen die Minnesota Wild in der Nacht von Donnerstag auf Freitag (2. Dezember 2022) nicht zum Sieg gereicht.

Das NHL-Team aus Kanada unterlag den Gastgebern 4:6, der gebürtige Kölner hatte zum 1:0 getroffen und das 2:1 durch Connor McDavid (25) vorbereitet.

NHL: Superstar Steven Stamkos erzielte seinen 1000 Scorerpunkt

Draisaitl stockte sein Treffer-Konto auf 16 in dieser Saison auf – leider jedoch am Ende ohne Wirkung.

Alles zum Thema Leon Draisaitl

Auch JJ Peterkas (20) fünftes Saisontor war zu wenig für sein Team. Die Buffalo Sabres unterlagen den Colorado Avalanche 4:6 und fanden insbesondere gegen Nathan McKinnon (27) keine Mittel: Er kam auf zwei Tore und drei Vorlagen.

Ausnahme-Stürmer Steven Stamkos (32) erreichte beim 4:1 der Tampa Bay Lightning gegen die Philadelphia Flyers einen Meilenstein: Sein Pass zum 2:0 war der 1000 Scorerpunkt seiner NHL-Karriere.

„Das ist ein Gefühl, dass du nie vergessen wirst“, sagte Stamkos. „Ich glaube, ich habe eine Vorlage noch nie so gefeiert in meiner Karriere, wenn ich ehrlich bin. Es war einfach etwas Besonderes.“ (dpa)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.