NHL Stützle beendet Negativ-Serie – Pleiten für Seider und Peterka

Tim Stützle beim NHL-Spiel der Ottawa Senators im Duell mit Dante Fabbro von den Nashville Predators.

Tim Stützle beim NHL-Spiel der Ottawa Senators im Duell mit Dante Fabbro von den Nashville Predators.

Knapper Sieg für Tim Stützle, Niederlagen für Moritz Seider und John-Jason Peterka. Der Samstag verlief in der NHL mit gemischten Ergebnissen für die deutschen Eishockey-Profis.

Eishockey-Profi Tim Stützle und die Ottawa Senators haben in der nordamerikanischen Profiliga NHL nach zwei Niederlagen in Folge wieder einen Sieg gefeiert. Bei den Nashville Predators gewannen die Kanadier am Samstag (10. Dezember 2022) 3:2, der deutsche Youngster blieb dabei allerdings ohne Scorerpunkt. In der Atlantic Division rangieren die Senators trotz ihres Erfolgs weiter auf dem letzten Platz.

Eine Torbeteiligung verzeichnete hingegen der deutsche Star-Verteidiger Moritz Seider. Bei der 2:3-Niederlage der Detroit Red Wings bei den Dallas Stars nach Verlängerung bereitete der ehemalige Mannheimer den zweiten Treffer des Teams aus Michigan vor. Für Seider war es der zehnte Assist der laufenden Spielzeit.

NHL: John-Jason Peterka verliert mit Buffalo erneut

John-Jason Peterka musste mit den Buffalo Sabres eine weitere Niederlage hinnehmen. Die Mannschaft des 20-Jährigen unterlag bei den Pittsburgh Penguins mit 1:3, Peterka kam 18:47 Minuten zum Einsatz und verzeichnete drei Schüsse auf das gegnerische Tor.

Es war die zweite Niederlage gegen Pittsburgh innerhalb von 24 Stunden für Buffalo. Penguins-Superstar Sidney Crosby war zweifacher Torschütze für sein Team. In der Atlantic Division belegen die Sabres nur siebten und vorletzten Rang, in der Eastern Conference ist Buffalo abgeschlagen auf Position 13 notiert. (sid)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.