„Sturz in großer Höhe“ Frau und Kind tot vor Hochhaus aufgefunden: Polizei mit erschütternder Vermutung

NHL Playoffs Titelverteidiger Tampa meldet sich zurück – alles offen in der Eastern Conference

Die Spieler der Tampa Bay Lightning jubeln hinter dem Tor der New York Rangers.

Die Tampa Bay Lightning feiern den entscheidenden Siegtreffer kurz vor Schluss am 5. Juni 2022.

In den Eastern Finals der nordamerikanischen Eishockey-Profiliga hat sich Titelverteidiger Tampa Bay Lightning gegen die New York Rangers den ersten Sieg gesichert. Der Ausgang der Serie ist so wieder komplett offen.

Wieder voll im Rennen: Titelverteidiger Tampa Bay Lightning hat in der NHL seine Chancen auf eine erneute Teilnahme am Finale um den Stanley Cup gewahrt. Nach 2020 und 2021 könnte das Franchise aus Florida den dritten Titel in Folge holen.

Dabei sah es erst so aus, als könnten die New York Rangers die Serie in den Finals der Eastern Conference auf 3:0 stellen und damit eine Vorentscheidung erzwingen. In Tampa gingen die Männer von der Ostküste mit 2:0 in Führung, doch dank einer späten Aufholjagd gewannen die Lightning noch mit 3:2. In der „Best-Of-Seven“-Serie steht es somit nun 2:1, alles offen.

Siegtreffer Sekunden vor Schluss: Tampa Bay holt ersten Halbfinal-Sieg

Der Tscheche Mika Zibanejad (29) und Chris Kreider (31) mit ihrem jeweils zehnten Play-off-Tor hatten New York zunächst in Führung gebracht, Tampa Bays Stürmerstar Nikita Kutscherow (28) gelang der Anschlusstreffer. Nach dem Ausgleich durch Steven Stamkos (32) war es erneut Kutscherow, der mit seinem Assist auf Ondrej Palat (31) 42 Sekunden vor Ende der regulären Spielzeit den wichtigen Sieg für die Gastgeber einleitete.

Die Rangers hatten sich zuvor mit zwei Siegen im Madison Square Garden eine gute Ausgangslage für den Finaleinzug verschafft und ihre Ambitionen auf den ersten Titel seit 1994 untermauert. In der Nacht zu Mittwoch hat Tampa Bay erneut Heimrecht.

Im West Final liegt der deutsche Topstürmer Leon Draisaitl (26) mit den Edmonton Oilers gegen Colorado Avalanche bereits nahezu aussichtslos 0:3 zurück, die Oilers haben bisher überhaupt nicht in die Serie gefunden. Im vierten Spiel in der Nacht zum Dienstag ist ein Sieg zu Hause Pflicht, um das schnelle Aus noch abwenden zu können. (sid/kmh)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.