Bedrohungslage Gefahren-Situation in Bonn: Polizist gibt Schuss ab 

NHL Oilers patzen trotz Draisaitl-Vorlage in Dallas

Oilers-Star Leon Draisaitl wischt sich beim Spiel gegen die Boston Bruins durch sein Gesicht

Eine Vorlage von Oilers-Star Leon Draisaitl (hier beim Spiel gegen die Boston Bruins am 11. November 2021) reichte gegen die Dallas Stars nicht aus

Trotz einer Vorlage von NHL-Superstar Leon Draisaitl haben die Edmonton Oilers die nächste Niederlage kassiert. Bei den Dallas Stars zeigte das Team des Kölners nicht sein bestes Gesicht.

Dallas. Eishockey-Star Leon Draisaitl (26) hat mit den Edmonton Oilers einen Rückschlag in der nordamerikanischen Profiliga NHL kassiert. Trotz eines Assists des Kölners verloren die Kanadier in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch (24. November) mit 1:4 bei den Dallas Stars.

Die Vorlage zum zwischenzeitlichen 1:3 durch Ryan McLeod (22) in der 31. Minute war Draisaitls 18. in der laufenden Saison. Mit zusätzlich 18 Toren auf dem Konto ist der Deutsche weiterhin bester Scorer der Liga.

Oilers-Mitspieler von Draisaitl schwächelt

Draisaitls kongenialer Partner Connor McDavid (24), der zurzeit mit 32 Scorerpunkte auf Platz zwei der NHL-Scorerliste steht, blieb in Dallas derweil erstmals in dieser Spielzeit ohne Torbeteiligung. Die Oilers, die nach zuletzt zwei Siegen wieder verloren, liegen mit 26 Punkten nun auf Rang zwei der Pacific Division. Sie haben jedoch zwei Spiele weniger absolviert als Tabellenführer Calgary Flames (29 Punkte).

In den anderen beiden Partien der Nacht setzen sich ebenso die beiden Heimmannschaften durch. Während die Tampa Bay Lightning überraschend deutlich mit 4:0 gegen die Philadelphia Flyers gewannen, besiegte der Tabellenführer, die Calgary Flames, die Chicago Blackhawks in einem umkämpften Spiel mit 5:2. (sid)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.