+++ EILMELDUNG +++ Nächster Großeinsatz Wieder Razzien, auch in Köln – krasse Vorwürfe gegen Anwalt und Anwältin

+++ EILMELDUNG +++ Nächster Großeinsatz Wieder Razzien, auch in Köln – krasse Vorwürfe gegen Anwalt und Anwältin

NHLNiederlagen-Serie hält an: Edmonton Oilers um Kölner Leon Draisaitl brechen in Schlussphase ein

Leon Draisaitl hat den Puck am Schläger, Dylan Gambrell ist direkt hinter ihm.

Dylan Gambrell von den Ottawa Senators und Leon Draisaitl von den Edmonton Oilers streiten in der Nacht vom 15. auf den 16. Januar 2022 um den Puck.

Zunächst hatte es gar nicht so schlecht ausgesehen für die Edmonton Oilers, doch in der Schlussphase kam dann das böse Erwachen.

Das Glück ist momentan nicht auf der Seite des gebürtigen Kölners Leon Draisaitl (26): Seine Edmonton Oilers haben in der nordamerikanischen Profiliga NHL ihre Negativserie fortgesetzt.

Die Oilers verloren in der Nacht auf Sonntag (16. Januar 2022) gegen die Ottawa Senators mit 4:6 (1:1, 2:0, 1:5) und mussten ihre sechste NHL-Niederlage nacheinander einstecken.

Leon Draisaitls Vorlage reicht den Oilers nicht

Leon Draisaitl war mit einer Vorlage am 1:1-Ausgleich im ersten Drittel beteiligt, nach dem zweiten Durchgang lagen die Oilers mit 3:1 in Führung. Doch im Schlussabschnitt kassierte Edmonton fünf Tore.

Alles zum Thema Leon Draisaitl

Bei den Senators kam der deutsche Stürmer Tim Stützle (20) nicht zum Einsatz. Der 20-Jährige ist ins Covid-19-Protokoll der Liga aufgenommen worden.

Moritz Seider (20) feierte mit den Detroit Red Wings den ersten Sieg nach zuvor vier sieglosen Spielen. Mit 4:0 (2:0, 0:0, 2:0) ließen die Red Wings den Buffalo Sabres keine Chance. Damit blieb Detroit das erste Mal in dieser Saison in einem Spiel ohne Gegentor. (dpa)