„Außergewöhnliche Situation“ NRW ruft Notlage aus – wegen Energiekrise

Dämpfer für Draisaitl NHL: Oilers verlieren Kanada-Klassiker – Deftige Packung für Grubauer

Leon Draisaitl im Zweikampf mit MacKenzie Weegar

Erste Saisonniederlage: Leon Draisaitl (r.) und seine Edmonton Oilers mussten sich am Samstag (16. Oktober 2022) im kanadischen NHL-Duell den Calgary Flames um MacKenzie Weegar geschlagen geben.

Zweites Spiel, erste Niederlage: Leon Draisaitl und die Edmonton Oilers mussten sich in der NHL im kanadischen Duell den Calgary Flames knapp geschlagen geben. Auch die anderen Deutschen blieben glücklos.

Erster Dämpfer für Eishockey-Nationalspieler Leon Draisaitl (26) und seine Edmonton Oilers in der nch jungen NHL-Saison: Der Kölner Superstar musste mit seinem Team am Samstagabend (16. Oktober 2022, Ortszeit) im kanadischen Duell mit den Calgary Flames ein 3:4-Niederlage hinnehmen.

Draisaitl kam in der sogenannten „Battle of Alberta“ auf zwei Assists, doch das reichte für Edmonton nicht. „Wir haben kleine Fehler gemacht, die leicht abzustellen sind“, sagte Draisaitl nach der knappen Heimniederlage. Zum Auftakt der NHL-Spielzeit hatten die Oilers noch einen 5:3-Erfolg gegen die Vancouver Canucks geschafft.

NHL: Leon Draisaitl und Edmonton Oilers unterliegen Calgary

Auch das deutsche Super-Talent Tim Stützle (20) verlor mit den Ottawa Senators mit 2:3 gegen die Toronto Maple Leafs.

Alles zum Thema Leon Draisaitl

Philipp Grubauer (30) kassierte im Tor der Seattle Kraken eine 2:6-Niederlage gegen die Vegas Golden Knights – es war die zweite Niederlage im zweiten Spiel für die Kraken. Die Ambitionen sind hoch, doch die Realität könnte das Eishockey-Team im zweiten Jahr nach der Gründung einholen.

„Wir planen ja, dass wir in die Playoffs kommen. Aber wenn wir das nicht schaffen, dann hat die Nationalmannschaft für mich Priorität“, sagte der Grubauer. „Die Playoffs sind im Fokus, aber im Hinterkopf vielleicht auch die WM dann. Aber da reden wir dann im März oder April noch mal“, sagte der Rosenheimer.

Grubauer ist der beste deutsche Eishockey-Torhüter und war bei der WM im vergangenen Sommer erstmals nach drei Jahren Pause wieder für den Deutschen Eishockey-Bund auf dem Eis. In der NHL überschneiden sich die Playoffs mit den Weltmeisterschaften. Nur Spieler, deren Teams sich nicht qualifizieren oder früh ausscheiden, haben eine Chance auf Einsätze für ihre Nationalteams. (dpa)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.